Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » vier Pfoten

Gequälte Zootiere brauchen Hilfe! Im „Safari Park Zoo“ von Fier (Albanien) leiden mehr als ein Dutzend Wildtiere: Drei Löwen, eine Bärin, ein Zebra und weitere Tiere vegetieren in verdreckten Betonkäfigen dahin. Sie sind krank, völlig ausgemergelt und haben keinen Zugang zu frischem Trinkwasser. Mit Ihrer Hilfe kann die Rettungsaktion in den nächsten Tagen starten!
Bitte helfen Sie, die Tiere zu retten – mit Ihrer Spende!

Prada ist eines der wenigen großen Modehäuser, die immer noch Pelz in ihren Produkten verarbeiten. Ein Geschäft, für das Millionen Tiere leiden müssen. Pelz ist Tierquälerei: Millionen Wildtiere wie Nerze, Füchse und Marderhunde werden auf Pelzfarmen gezüchtet. Eingepfercht in winzige Käfige leiden sie in Enge, Dreck und Gestank – bis sie vergast, vergiftet oder durch Stromschläge getötet werden.

In freier Wildbahn sind Tiere oft tagelang in Fallen gefangen, unter Schmerzen, ohne Wasser und Futter. Verzweifelt versuchen sie, sich das eingeklemmte Bein abzubeißen, um zu entkommen. Viele verenden qualvoll. Wer überlebt, wird schließlich von den Fallenstellern brutal getötet. Dass Mode auch anders geht zeigen Pradas Konkurrenten: Marken wie Gucci, Versace oder Armani haben sich bereits zu tierfreundlichen Alternativen bekannt, und auch Burberry kündigte jetzt zum Start der New York Fashion Week an, ab sofort auf Pelz zu verzichten!

Helfen Sie uns, Prada zu einer pelzfreien Zukunft zu bewegen! Bitte, hier protestieren!

Zwölf Jahre litten Hoa Lan und Hoa Tra auf einer Bärenfarm, eingesperrt in winzige Käfige. Am Dienstag befreiten wir sie und brachten sie in unseren BÄRENWALD Ninh Binh. Tierärztin Johanna Painer untersuchte die Bärinnen vor Ort. Leider haben die Jahre des Missbrauchs Spuren hinterlassen: Die Bärinnen sind stark übergewichtig, weil sie sich kaum bewegen konnten und falsch ernährt wurden. Hoa Lan leidet außerdem unter schlechten Zähnen – einige mussste die Tierärztin sofort ziehen. Die Bärin wird künftig wahrscheinlich weitere Operationen brauchen.

Im BÄRENWALD Ninh Binh bekommen sie jetzt endlich die Pflege, die sie so dringend brauchen. Die ersten Wochen im BÄRENWALD bleiben Hoa Lan und Hoa Tra noch auf der Quarantänestation, wo sie intensiv medizinisch betreut und an bärengerechte Nahrung gewöhnt werden. Doch schon bald dürfen sie in ihr großes Freigehege. Dann können sie Wiesen, Bäume und Büsche erkunden, im Teich baden und jeden Tag Neues entdecken…bitte unterstützt die Arbeit von Vier Pfoten….

Gute Nachricht aus den Niederlanden: Löwe Ivan-Asen ist wohlbehalten in unserer Großkatzenstation FELIDA eingetroffen. Der dreijährige Löwe stammt aus einem illegalen Zoo in Razgrad (Bulgarien). In FELIDA wird er nun intensiv gepflegt, um sich von den schrecklichen Zuständen von Razgrad zu erholen.


Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat einen weiteren Löwen aus dem illegal geführten Zoo im bulgarischen Razgrad gerettet.

Als wir Ivan-Asen zum ersten Mal in dem Zoo sahen, war er in einem entsetzlichen Zustand – krank, schwach und fast verdurstet. Wir befreiten ihn aus seinem Käfig, pflegten und behandelten ihn, bis er kräftig genug für die Reise in sein neues Zuhause war. Für Ivan-Asen wird es in FELIDA auch ein Wiedersehen geben: Seit Februar leben hier bereits seine beiden Neffen; wir befreiten die Löwenjungen Masoud und Terez ebenfalls aus Razgrad. Die kleinen Löwen haben sich in ihrem neuen Zuhause schon gut eingelebt und toben durch das Freigehege. Mit Ivan-Asens Ankunft ist die Löwenfamilie nun endlich wieder vereint.….weiter hier..

Zusammen mit der Humane Society of the United States (HSUS), der italienischen Tierschutzorganisation Lega Anti Vivisezione (LAV) und der Fur Free Alliance (FFA) freuen wir uns, über die Nachricht, dass das führende, weltweit bekannte Modehaus Gucci beginnend mit seiner Frühjahrs-Sommer-Kollektion 2018 auf die Verarbeitung von Echtpelz verzichten wird.

Guccis Präsident & CEO Marco Bizzarri kündigte gestern während des Kering Award for Sustainable Fashion in London die pelzfreie Zukunft seines Unternehmens an. Die Ankündigung von Gucci zeigt, dass ethischer Konsum und Tierschutz auch für Luxuslabels enorm an Bedeutung gewonnen haben. Guccis pelzfreie Strategie beinhaltet Nerz, Kojote, Marderhund, Fuchs, Kaninchen und Karakulschaf sowie alle weiteren Spezies, die speziell für die Pelzproduktion gezüchtet oder gefangen werden.…weiter…

es ist soweit: Temperaturen bis zu –20ºC und eisiger Wind machen den armen Tieren sehr zu schaffen, auch in unserem rumänischen Partner-Tierheim Speranta ist der harte, lange Winter angebrochen. Vor allem in der Nacht, wenn alles friert, ist es bitterkalt. Vor allem für schwache, alte oder kranke Hunde kann der harte Winter in Rumänien den Tod bedeuten. Das darf nicht passieren……

Dazu haben sie schon zu viel überlebt: Schwere Verletzungen durch Unfälle oder Misshandlungen und jahrelange Unterernährung als Streuner sind nur einige Beispiele. Und jetzt auch noch die Kälte…Ihre rasche Spende schenkt Wärme und Geborgenheit: 186 Euro kostet zum Beispiel eine speziell für Speranta angefertigte, gut isolierende Hundehütte.
Aber auch jeder andere Betrag hilft: Denn damit könnten wir zumindest zusätzlich wärmendes Stroh bereitstellen. Bitte helfen Sie mit und schenken Sie den Hunden jetzt Wärme. Vielen herzlichen Dank!

Viele Tiere in den Zoos in Gaza sind in den letzten Wochen verstorben. Es gibt praktisch kein Futter mehr, kein Frischwasser oder Medikamente. Gaza erlebt zudem einen besonders schweren Winter mit heftigen Regengüssen, der den geschwächten und hungernden Tieren noch mehr zusetzt. VIER PFOTEN ist jetzt vor Ort, um die Tiere mit Futter und sauberem Wasser zu versorgen. Ihre Spende hilft, damit Vier Pfoten die dringend benötigten Hilfsmittel zu den Tieren bringen kann………..

Sie frieren und sie winseln. Und sie haben nur eine Hoffnung auf Besserung: Sie. Denn der Winter hat für die 540 Hunde im Tierheim Speranta gerade erst angefangen, doch das Außengehege ist nicht winterfest. Das muss sich ändern. Schnell. Denn der Winter hat gerade erst begonnen und den Hunden steht die kälteste Zeit erst bevor….

weiterlesen »

Mit diesem Video möchte VIER PFOTEN euch zeigen, was ihr durch eure Unterstützung alles erreichen konntet. Vielen lieben Dank dafür! VIER PFOTEN wünscht euch einen guten Start ins neue Jahr!

Ein toller Start der #RealTrophy-Kampagne gegen das “Canned Lion Hunting”, die Gatterjagd auf Löwen in Südafrika: Über 3.600 Bilder zieren schon die virtuelle Trophäenwand. Auch prominente Künstler wie Peter Maffay, Hannes Jaenicke und Kaya Yanar zeigen dort, dass ein Löwenkopf keine Trophäe ist. VIER PFOTEN freut sich über so viele tolle, echte Trophäen und dankt alllen, die schon mitmachen!

Frankreich hat die Einfuhr von Löwen-Jagdtrophäen verboten und geht damit in Europa mit gutem Beispiel voran. Sogar Jagdvertreter distanzieren sich von der grausamen Gatterjagd auf Zuchtlöwen: „Jagd & Hund“ Dortmund, die größte Jagdmesse Europas, und der südafrikanische Jagdverband PHASA (Professional Hunters Association of South Africa) sprechen sich offiziell dagegen aus. Helfen Sie, bitte, VIER PFOTEN endlich auch die Regierung Südafrikas vom Verbot des “Canned Lion Hunting” zu überzeugen. Besuchen Sie die Kampagnenseite und laden Bilder von den Dingen hoch, auf die Sie besonders stolz sind. Unterschreiben Sie diese Online-Petition und teilen Sie Ihr persönliches Trophäenbild im sozialen Netzwerken. Jedes Bild an der Trophäenwand wird der südafrikanischen Regierung im nächsten Jahr übergeben……..