Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Unternehmen

Green-Banana-Paper-Wallets-1

Vergessen Sie Leder, die nächste Geldbörse könnte aus einer ethisch und alternativen Bananen-Faser umweltfreundlich hergestellt werden. Kosrae, ein Start-up aus Mikronesien, Green Banana Paper arbeitet mit dem Abfällen von Bananen, wie Blätter und Stämme. Daraus entstehen stilvolle vegane Materialien und robuste Geldbörsen. “Green-Banana-Paper” startete jetzt eine Kickstarter Kampagne um diese umweltfreundlichen Geldbörsen auf dem globalen Markt zu bringen und um die Lebensqualität der Bauern zu verbessern.

weiterlesen »

Microsoft-Gründer Bill Gates hat bei einem Gespräch mit dem Online Portal Quartz seine Ideen zur Finanzierung einer sozialen Dienstleistungsgesellschaft vorgestellt. Gates ist, nach Ausscheiden aus dem operativen Geschäft, bekannt für seine unkonventionellen Ansätze um das Zusammenleben der Menschen weltweit zu verbessern.

“Wenn Roboter immer mehr Arbeit erledigen, sollten sie besteuert werden und zwar um Menschen zu bezahlen, die sich mangels anderer Arbeit zunehmend sozialen Aufgaben widmen”. Einen ähnlichen Ansatz haben wir auch schon vom CEO von Tesla Elon Musk gehört.

Im Rahmen der Bundesweinprämierung 2016 der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt die Bundesehrenpreise an deutsche Spitzenwinzer vergeben. Während einer feierlichen Preisverleihung in Baden-Baden erhielten 22 Winzerbetriebe die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft. Bundesweinprämierung 2016: Winzer des Jahres wurden ausgezeichnet….


Den Bundesehrenpreis Sekt in Bronze erhielt die sympathische Winzerfamilie Roth-Ochocki – das Wein- & Sektgut Wilhelmshof, Siebeldingen (Pfalz).

Die Preisverleihung fand am 27. Oktober im Kurhaus Baden-Baden statt – es ist die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft – die Preisträger überzeugen in führendem Qualitätswettbewerb für deutsche Weine und Sekte.

Outdoor-Ausrüstungen enthalten gefährliche Chemikalien. Auf der weltgrößten Outdoor-Messe ISPO präsentiert Greenpeace das Testergebnis von 40 Outdoor-Produkten. Outdoor-Produkte sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Egal, welche Altersgruppe, Menschen möchten warm angezogen durch die kalte Jahreszeit kommen. Denn Outdoor-Produkte benötigt man nicht nur für eine Expeditionen ins Himalaya-Gebirge. Wie der dritte Produkttest von Greenpeace beweist: Die Outdoor-Branche hat immer noch ein Problem mit gefährlichen Chemikalien.

weiterlesen »

“The Body Shop” ist eine neue weltweite Initiative lanciert und will die Öl-basierten Verpackungen aus Kunststoff um 70 Prozent bis zum Jahr 2020 reduzieren. In einer Ankündigung vom letzten Donnerstag, kündigte die Kosmetikfirma an, dass sie eine “number of new academic, technology, and research partnerships” in Bezug auf Produktverpackungen, Produktdesign und Haltbarkeit plane. “The Body Shop is a company that has pioneered different ways of thinking, a legacy we’re immensely proud of,” sagte Christopher Davis, internationaler Leiter der Corporate Social Responsibility bei The Body Shop International, in einer Erklärung. “We want to take action to reduce our impact on the planet, radically reinterpreting the way we sell and buy cosmetics and how our customers use them.”

weiterlesen »

Ein Mexiko beheimatetes Technologie-Unternehmen sagt, es kann mehr als 90 Prozent aller Arten von Kunststoff ohne Wasser zu recyceln. Das neue Verfahren reduziert die Kosten um die Hälfte, ohne Qualitätsverlust. Das könnte eine revolutionäre Entwicklung für die Recyclingindustrie sein. Diese neue grüne Technologie kann auch dazu verwendet werden, Materialien, die derzeit noch auf Deponien gehen, wie Styropor und Polystyrol und dort über 500 Jahren lagern, biologisch zu recyceln.
weiterlesen »

Zusammen mit den Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gründerszene, hat das Land Berlin, die “Berlin Startup Unit” mit einer Geschäftsstelle bei “Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie” ins Leben gerufen. An der Weiterentwicklung der Gründermetropole Berlin wird ab jetzt gemeinsam verstärkt gearbeitet, um neue Firmen heranzuziehen und Berliner Jungunternehmer/innen ein interessantes Umfeld zu bitten. Für die Weiterentwicklung der Gründermetropole Berlin arbeiten sieben Initiativen gemeinsam, die jeweils von einem Tandem koordiniert werden. Ihre Aufgabe besteht darin, Lücken aufzudecken, neue Angebote zu erarbeiten und bestehende Strukturen für Startups zu analysieren.

Regelmässig gehen Drucker, Fernseher, Haarföhn oder elektrische Zahnbürsten nach relativ kurzer Nutzungsdauer kaputt. Oft fragt man sich, ob der Hersteller hier nicht seine Hände mit im Spiel hat. Künftig soll es in Frankreich möglich sein, Hersteller oder Importeure wegen “geplanter Obsoleszenz” zu verklagen. Die absichtlich herbeigeführte Verringerung der Lebensdauer von Produkten ist in Frankeich nun strafbar und gilt als Betrugsdelikt, der mit bis zu zwei Jahren Gefängnis und einer Geldbuße von maximal 300.000 Euro bestraft werden kann……..

weiterlesen »

Nach dem spektakulären Börsengang von Rocket Internet, bringt CEO Oliver Samwer ein neues Start-Up an den Markt. ShopWings will ein Stück vom boomenden Markt der Lebensmittellieferungen abschneiden. In den USA gibt es soetwas wie Instacart, ein ganz ähnlicher Service schon etwas länger. Auch Amazon ist mit einem Lieferservice hier bereits am Start. Nun kommt ShopWings vorerst einmal nach München, andere Städte werden sicher folgen. Gestresste Menschen lassen sich von anderen den Einkauf erledigen. Letztere verdienen damit Geld und für 4,90 Euro extra wird die Shoppingtüte vor die Haustür gebracht…….

Quelle shopwings

Das Gefühl kennt jeder, der in einem Supermarkt einkauft. Bei all den vielen Produkten fällt die Entscheidungen oft schwer. “decision paralysis”, das Gefühl sich entscheiden zu müssen. Ironischerweise wird fast alles, was man kauft oder kaufen will von nur 10 Konzernen kontrolliert.

weiterlesen »