Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Umwelt

Der Mai steht bei Greenpeace ganz im Zeichen der Meere. Sie können sich auf gleich drei spannende Meeresvorträge freuen: Am heutigen 13. Mai, sowie am nächsten und übernächsten Mittwoch sprechen unsere Expert*innen von 20:00 bis 21:00 Uhr über die Schönheit der Ozeane und was sie bedroht. Sie können dabei per Live-Chat Fragen stellen. Besuchen Sie gleich heute Abend unseren ersten Vortrag von Uli Kunz: Hier zum Live-Chat

Die Bundesregierung will das umstrittene Handelsabkommen zwischen der EU und den südamerikanischen Mercosur-Staaten weiter vorantreiben. Dabei droht das Abkommen wertvollen Regenwald zu zerstören und so die Ausbreitung neuer Infektionskrankheiten wie Zoonosen zu begünstigen. Helfen Sie uns die fortschreitende Naturzerstörung zu stoppen und unterzeichnen Sie unsere Petition gegen den Klimakillerdeal: Unterschreiben Sie, bitte, jetzt……

Zu klein, um sich einzumischen? Nein! Greenpeace-Kids aus ganz Deutschland fordern großflächige Schutzgebiete. Auch für Pinguine – deren Bestand laut neuesten Zählungen schrumpft. „Die ganze Welt brennt / Leute, was ist hier passiert? / Die Welt ist ein Geschenk, / das so viele nicht mehr interessiert“, rappt am Freitag in Berlin vor dem Umweltministerium das Hamburger Greenteam Antarktika, bestehend aus Sophia (10 Jahre), Pauline (10), Levin (11), Jannis (10), Caleb (12),Aron (15) und Lucy (15). Und Edda (16) aus dem Greenteam Crazy Chicken aus Baden-Württemberg ruft: „Unsere Meere gehen kaputt! Das darf nicht passieren. Deshalb brauchen wir jetzt – nicht morgen und nicht in zwei Jahren – ein richtiges Meeresschutzabkommen.“

weiterlesen »

Die Natur bietet eine Fülle von Substanzen, die unseren Organen im Rahmen der Ernährung wichtige Nährstoffe zuführen. Sie hält aber auch viele Stoffe bereit, die ein sehr wichtiges Organ – unsere Haut – von außen natürlich und gesund pflegen können. Dieses fundierte Wissen über den Nutzen pflanzlicher Zutaten wurde genutzt, um diese kleine und feine Kosmetikserien zu entwickeln.

Illustration-Foto © Gudy Steinmill-Hommel

Viele der bewährten und bekannten Rohstoffe der Lebensmittel finden Sie als wertgebende Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte wieder. Cellagons kosmetische Produkte enthalten dabei keine Parabene, Paraffine, Silikone, PEGs, halogenorganische Verbindungen oder tierische Inhaltsstoffe. Das unabhängige Verbraucherschutzportal „Kosmetikanalyse“ bewertet alle Cellagon cosmetics Produkte mit „sehr gut“ oder „gut“.

Für einen schonenden und nachhaltigen Umgang sorgen Refill-Systeme und die Verwendung von Glastiegeln aus Recyclingglas. Cellagon cosmetics verwendet nur sorgsam ausgewählte Rohstoffe für eine optimale Wirkung, von der Zelle zum Ganzen. weiterlesen »


Auch in schwierigen Zeiten geht der Einsatz für die Tiere weiter. Hier ein paar Tipps, wie ihr auch von zuhause aus für die Tiere aktiv werden könnt.

Bleibt zuhause – Das sollte inzwischen sowieso überall angekommen sein, aber: Social Distancing ist das neue Zusammenhalten. Wer trotz aller Auflagen und Empfehlungen weiter ständig unter Leute geht und Privatpartys feiert, gefährdet nicht nur sich und andere Menschen, sondern auch Tiere – denn denen kann das Virus zwar allen Erkenntnissen nach nicht direkt schaden, aber wenn überall Tausende von Menschen ausfallen, um wen wird sich dann erst recht nicht mehr gekümmert? weiterlesen »

IMG_20200118_121211© Fotografin/Malerin/Illustratorin Gudy Steinmill-Hommel

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit das sind die neuen Schlagworte in der Modewelt- Für Think heisst das, kurze Transportwege, natürliche Materialien, faire Produktion und umweltschonende Verarbeitungsschritte. “Öko-Schuhe”, müssen cool aussehen. Der österreichische Schuhhersteller Think hat die Lösung gefunden. Hinter einem durchdachten Konzept steckt eine Menge Arbeit. Think verspricht einen schonenden Umgang mit Ressourcen: niedriger Wasserverbrauch bei der Produktion, Abwasser werden von Schadstoffen gefiltert, das Leder chromfrei gegerbt.

IMG_20200127_130214 weiterlesen »


Filmausschnitt: Die Reise der Schildkröten-Familie beginnt

Was stellen Sie sich vor, wenn Sie an Ihr Zuhause denken? Ihres und meins sehen sich vielleicht ähnlich, aber unsere Behausungen sind trotzdem ziemlich ungewöhnlich auf diesem Planeten. Denn das Zuhause von Milliarden von Lebewesen ist der Ozean.

Doch dieser Lebensraum steckt in einer Krise: Überfischung, Plastikmüll, Ölbohrungen und Klimakrise belasten unsere Meere und zerstören ihre empfindlichen Ökosysteme. Zusammen mit dem weltbekannten Animationsstudio Aardman, den Machern von Wallace & Gromit und Shaun das Schaf, haben wir dieses bewegende kurze Video produziert, das die Bedrohung des Lebens im Meer veranschaulicht. weiterlesen »

soleRebels ist die LIEBE für deinen Füßen und zur Handarbeit. Ein Weg für das erstaunliche handwerkliche Erbe Äthiopiens mit der ganzen Welt zu teilen! So hat sich die Gründerin von soleRebels auf die Suche gemacht, atemberaubend kreative Schuhe von Hand herzustellen, indem sie äthiopisches Handwerkserbe mit fantastischem Design verschmolzen. Diese Marke hat leidenschaftliche Fans auf der ganzen Welt gefunden, die ihre Kreativität, Einzigartigkeit und Positivität durch ihr Schuhwerk ausdrücken!


Illustration/Fotos: Gudy Steinmill-Hommel

soleRebels wurde von Bethlehem Tilahun Alemu gegründet, sie wurde in die Liste der 100 leistungsstärksten Frauen von FORBES aufgenommen und vom FAST COMPANY Magazine als einer der kreativsten Unternehmer ausgezeichnet. Ihr Engagement sorgt international bereits für Aufsehen: SoleRebels wurde als erstes Schuhlabel von der World Fair Trade Organization (WFTO) als Fair Trade zertifiziert.

Bei soleRebels lieben, umarmen und fördern wir die Kreativität. Tatsächlich betrachten wir es als unser Lebenselixier – sowohl als Unternehmen als auch für diejenigen, die Spaß an dem haben, was wir machen. Deshalb ist soleRebels so stolz darauf, die immensen kreativen Talente unserer Community so zu kanalisieren, dass die Welt durch unsere Produkte bereichert wird und die Mitarbeiter von soleRebels erstklassige Arbeitsplätze und Wohlstand genießen können.

Für sein erstes Schuhdesign hat der Architekt Kengo Kuma in Zusammenarbeit mit der japanischen Sportmarke Asics gesucht, der sich auf das Handwerk des Bambusstrickens stützt. Das Schuhoberteil besteht aus einer Überziehsocke, die mit einem sich kreuzenden Muster aus sauberen, weißen Streifen überzogen ist. Der Schuh ahmt die Art und Weise nach, in der ein geschmeidiges Material wie Bambus in die traditionelle Technik des Bambuswirkens – oder Yatara Ami – eingebunden wird, um eine solide Struktur zu schaffen.

Die aus recyceltem Polyester gefertigten Bänder sind strategisch platziert, um den Fuß zu stabilisieren, und bilden gleichzeitig das Asics-Logo an den Seiten des Schuhs. “Originally, Japanese culture was based on ‘connecting lines’,” sagt Kuma. “A single line is weak, but bundle of lines in aggregate is strong. An approach to yatara ami combining delicacy and functionality works well with modern designs.”

weiterlesen »


Fotografin: Gudy Steinmill-Hommel

weiterlesen »