Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Tipps

Übergewicht und Störungen im Hormonhaushalt gehen Hand in Hand, das weiß die Frauenärztin Sara Gottfried aus eigener leidvoller Erfahrung. Vor diesem Hintergrund hat sie nun ein erfolgreiches Konzept entwickelt, das durch einen „Neustart“ der sieben wichtigsten Stoffwechselhormone zu dauerhafter Gewichtsabnahme führt. Jedes dieser sieben Hormone kann durch bestimmte Substanzen aus dem Gleichgewicht geraten. Welche das sind, ist individuell verschieden: Während bei manchen Menschen eine fleischlastige Ernährung den Östrogenhaushalt stört, bremst Getreide bei anderen die Schilddrüse aus. Eine Fruktose-Intoleranz bringt das „Sättigungshormon“ Leptin aus dem Takt und zu viel Koffein erhöht das „Stresshormon“ Kortisol. Auch Zucker, Milch und Milchprodukte sowie Umweltgifte sind häufig zu finden in der Liste der „Hormonstörer“, die für Übergewicht sorgen können.

weiterlesen »

Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Doch ist unser Umgang mit Tieren richtig und moralisch vertretbar? Richard David Precht untersucht mit Scharfsinn, Witz und Kenntnisreichtum quer durch alle Disziplinen die Strukturen unserer Denkmodelle. Ist der Mensch nicht auch ein Tier – und was trennt ihn dann von anderen Tieren? Welche Konsequenzen hat das für uns?

Precht schlägt einen großen Bogen von der Evolution und Verhaltensforschung über Religion und Philosophie bis zur Rechtsprechung und zu unserem Verhalten im Alltag. Dürfen wir Tiere jagen und essen, sie in Käfige sperren und für Experimente benutzen? Am Ende dieses Streifzugs steht eine aufrüttelnde Bilanz…..

weiterlesen »

Die Erfolgsmeldung kam kurz vor Weihnachten: Die drohenden Ölbohrungen im Nationalpark Wattenmeer sind politisch abgewendet, der in Schleswig-Holstein zuständige Umweltminister Robert Habeck lehnt die vom Ölkonzern Dea vorgelegten Anträge ab, weil sie nicht mit den Schutzzielen des Nationalparkgesetzes vereinbar sind.

Vorausgegangen waren neun Monate mit zahlreichen Protesten zu Wasser und an Land. Ein toller Greenpeace-Erfolg – einer, der ohne die Proteste von rund 50.000 UnterstützerInnen per Postkarte und E-Mail und die Hilfe von ausdauernden Greenpeace-AktivistInnen nicht erreicht worden wäre. Dieser wichtige Schritt zum Schutz des Wattenmeers war nicht der einzige Grund zur Freude im vergangenen Jahr. Greenpeace konnte mit Ihrer Unterstützung in Deutschland und weltweit einige wichtige Erfolge für die Umwelt erreichen…. weiter…..

Autoimmunerkrankungen wie Diabetes, Allergien, Multiple Sklerose oder Zöliakie beherrschen den Alltag vieler Menschen, während die heutige Medizin den Betroffenen oft keinen wirksamen Ausweg bietet. Das Autoimmunprotokoll wurde speziell für diese Krankheiten entwickelt. Es entfernt mögliche Auslöser in der Ernährung und schafft einen gesunden Darm die Voraussetzung für eine Heilung von innen. Mickey Trescotts Buch ist der perfekte Begleiter für den Einstieg. Die Ernährungsberaterin und erfolgreiche Bloggerin hat sich selbst mithilfe dieser speziellen Paleo-Diät von Zöliakie, Hashimoto-Thyreoiditis und chronischer Erschöpfung geheilt…..

In ihrem Werk gibt sie einen Einblick in die Wirkungsweise des Autoimmunprotokolls sowie wertvolle Tipps, wie man Küche und Vorratsschrank von allen potenziell schädlichen Lebensmitteln befreien kann. Auch stellt sie Wochenpläne und Einkaufslisten bereit, um den Umstieg so einfach wie möglich zu gestalten….

weiterlesen »

Das beste Essen, Harmonie in der Familie, Sicherheit für Hunde und Katzen…Die Feiertage sind meist schon stressig genug. Wenn zu Geschenkechaos, Rundreisen zu allen möglichen Verwandten und unpassenden Tischgesprächen noch die Frage kommt, wie das alles vegan gehen soll, macht man sich schnell noch Sorgen. Dabei sollte die Zeit um Weihnachten doch eigentlich entspannt und besinnlich sein…..Peta2 hilft Euch dabei…….

Alles braucht seine Zeit, ganz egal auf welchem Gebiet, und da legen wir Frauen besonders viel Wert drauf. Es ist die Mode, die uns immer wieder einfängt und begeistert, und unsere Augen zum Leuchten bringt, das nicht immer zur Begeisterung des Mannes führt. Doch wenn es um Schwangerschaftsmode geht, drückt er wohl ein Auge zu. Aber das Problem, es ist nicht immer einfach, coole, schöne, attraktive und vor allen Dingen bequeme Umstandskleidung zu finden…

Denn welche angehende Mutter möchte sich schon in einem schlecht gestylten Outfit zeigen. Wie oft läuft man sich die Füsse wund, bevor man das entdeckt, was der Vorstellung entspricht. Schließlich dauert es ganze neun Monate, bevor das Kind auf die Welt kommt. Und es fängt eigentlich ganz harmlos an, und dann wird man immer runder und runder. Und das ist eine lange Zeit, doch die Hoffnung bleibt bestehen, Umstandsmode zu entdecken, die einen anspricht und in der wir mindesten so flott aussehen, wie die anderen Frauen, die fast jeden Trend mitmachen können. Den super Tipp, den haben wir….

Bei Nitis Umstandsmode findet frau alles was die werdende Mutter benötigt, die Auswahl an schicker und trendiger Schwangerschaftskleidung ist sehr vielseitig und umfangreich. Von Mänteln, Umstandskleider, Blusen, Pullover, Jeggings oder Jogginhose, zur Bauchbandhose oder eine modische Umstandshose. Dieser Online-Shop hat fast alles und führt qualitativ hochwertige Markenware.

weiterlesen »

Der Brotmarkt wird dominiert von immer weniger Großlieferanten, die Backmischungen und tiefgefrorene Brötchen billig auf den Markt werfen. Mit künstlichen Enzymen wird unser Brot heute in Hightech-Laboren getunt. Die “Xenius”-Moderatoren gehen im Elsass der Frage nach, wie unser täglich Brot entsteht und welche Rolle die Wissenschaft dabei spielt…..

Frankreich rühmt sich des knusprigen Baguettes, Deutschland hofft, dass seine Brotvielfalt es auf die Weltkulturerbe-Liste schafft. Doch die Realität sieht anders aus. Der Brotmarkt wird dominiert von immer weniger Großlieferanten, die Backmischungen und tiefgefrorene Brötchen billig auf den Markt werfen. Supermarktbrote und Selbstbedienungsläden graben den traditionellen Bäckereien das Wasser ab. Mit künstlichen Enzymen wird unser Brot heute in Hightech-Laboren getunt.

Die “Xenius”-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug gehen im Elsass der Frage nach, wie unser täglich Brot entsteht und welche Rolle die Wissenschaft dabei spielt. Im Maison du Pain in Sélestat backen sie unter Anleitung eines Bäckermeisters selbst Baguette – in ehrlicher Handarbeit.…weiter…..

Das ist die Zukunft vom Leder und es sind keine Kühe daran beteiligt. Rombaut zum Beispiel meidet Tierhaut. Das experimentelle Pariser Label verwendet pflanzliche Alternativen wie Feigenbaumrinde aus Uganda, Tapa aus dem Südpazifik, amazonischen Gummi, Kokosfasern und sogar Kartoffelstärke.

Für den Herbst plant Rombaut eine Linie von Unisex-Turnschuhen aus Piñatex, ein robuster und dennoch biegsamer Stoff aus den Philippinen…..

Zehn Jahre nach ihrer Scheidung gerät Jane (Meryl Streep) plötzlich in eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem Ex-Mann Jake (Alec Baldwin), der inzwischen wieder geheiratet hat. Als wäre es nicht schon kompliziert genug, tritt auch noch Architekt Adam in Janes Leben … – Oscarpreisträgerin Meryl Streep glänzt in der Komödie (2009) als charmante Mittfünfzigerin im Gefühlschaos…..

Jane ist als geschiedene Frau mit drei erwachsenen Kindern eigentlich ganz glücklich. Sie ist unabhängig, lebenslustig, geschäftlich erfolgreich und sogar noch gut mit ihrem Ex-Mann Jake befreundet, der inzwischen eine deutlich jüngere Frau geheiratet hat…..

weiterlesen »

Steigender Gifteinsatz und Rückgang der Artenvielfalt – das sind zwei der Folgen von hohem Pestizideinsatz auf dem Acker. Aldi Süd macht nun einen ersten Schritt und steuert gegen: Der Discounter will auf acht bienengefährdende Gifte in der Produktion von Obst und Gemüse verzichten.

Pestizide runter von Acker und Verbraucher-Teller: Aldi Süd will acht bienengefährdende Gifte aus Obst und Gemüse verbannen. Nun müssen weitere Händler einlenken – und die Politik. Steigender Gifteinsatz und Rückgang der Artenvielfalt – das sind zwei der Folgen von hohem Pestizideinsatz auf dem Acker. Aldi Süd macht nun einen ersten Schritt und steuert gegen: Der Discounter will auf acht bienengefährdende Gifte in der Produktion von Obst und Gemüse verzichten……

Seit 1. Januar dieses Jahres fordert das Unternehmen von seinen Lieferanten, unter anderem auf die Neonicotinoide Clothianidin, Imidacloprid, Sulfoxaflor und Thiamethoxam zu verzichten, so heißt es in einem Schreiben des Konzerns, das Greenpeace vorliegt. Die Umweltschutzorganisation hatte bereits im vergangenen Oktober vor Filialen deutscher Supermarktketten mit Protestaktionen eine Reduktion gefährlicher Pestiziden gefordert….weiter geht es ….