Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Menschen


Die vierteilige Dokureihe “Auf den Spuren des Weihrauchs” verfolgt die alte Handelsroute der spirituellen Wunderpflanze quer durch den gesamten mittleren Osten.

Die über 3000 Kilometer lange Strecke lässt selbst die unerschrockene Moderatorin wie Kate Humble an ihre Grenzen stoßen: glühend heiße Wüsten, halsbrecherische Abenteuer und faszinierende Menschen kennzeichnen jenen Pfad, der vor hunderten von Jahren Arabien mit der westlichen Welt verband.


Illustration/Foto: Gudy Steinmill-Hommel

Verschweigt uns die Politik die Wahrheit über SARS-CoV-2 absichtlich? Während einige Bürger die Existenz des SARS-CoV-2 noch immer anzweifeln und gegen die Lebenseinschränkenden Maßnahmen durch die Bundesregierung demonstrieren, wissen viele der gutgläubigen Mit-Demonstranten überhaupt nicht, welcher Gefahr sich jeder einzelne tatsächlich durch das Coronavirus aussetzt! weiterlesen »

In vielen Fällen haben Viren wahre Superkräfte, etwa als Evolutionshelfer und Bakterienvernichter. “Xenius” macht sich auf eine spannende Suche nach nicht krank machenden Viren und wird schnell fündig: Auf der Haut und in der Erde unter der grünen Wiese. Aber warum weiß man bisher so wenig über diese Viren? Schließlich stecken allein in ein paar Gramm Erde Milliarden davon …

Viren werden meist als krank machende Bösewichte dargestellt. Das ist aber nicht immer gerecht. Denn in vielen Fällen haben sie wahre Superkräfte, zum Beispiel als Evolutionshelfer und Bakterienvernichter. Was können Viren und wie können wir ihre Stärken für uns nutzen? Viren sind allgegenwärtig. In der Luft, im Wasser, im Boden, auf und in unserem Körper. Sogar die menschliche DNA enthält virales Erbgut. Viren sind ein wichtiger Teil der mikrobiellen Welt, die uns umgibt. Die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade machen sich auf eine spannende Suche nach nicht krank machenden Viren und werden schnell fündig: Auf der eigenen Haut und in der Erde unter der grünen Wiese. Aber warum weiß man bisher so wenig über die guten Viren? weiterlesen »

Um die Alltagsprobleme von Senioren besser verstehen zu können, versetzt sich “Xenius”-Moderator Adrian Pflug im WohnXperium in Chemnitz in den Körper eines 80-Jährigen. Im Alterssimulationsanzug erlebt er, welche Herausforderungen ältere Menschen zum Beispiel in einem engen Badezimmer meistern müssen. Dr.-Ing. Thomas Löffler zeigt, wie man eine Wohnung altersgerecht umbauen kann. Unsere Gesellschaft wird immer älter. Gleichzeitig sind aber viele Aspekte des Alltags für junge und mittelalte Menschen gemacht und nicht auf die eingeschränkten Fähigkeiten älterer Menschen ausgelegt. „Xenius“ zeigt, welche Lösungen Wissenschaftler entwickeln, um den privaten und öffentlichen Raum altersgerechter zu gestalten und wie es gelingen kann, im Alter möglichst lange mobil und gesund zu bleiben. weiterlesen »

Schluss damit! Fordern Sie mit uns von der Bundesregierung ein wirksames Lieferkettengesetz: Lieferkettengesetz klingt nach Wirtschaft und Logistik, nach Frachtrouten und Containerterminals. Doch tatsächlich geht es bei so einem Gesetz nicht um effizienten Transport oder Ähnliches, sondern um Menschenrechte – eine Art „Gute-Arbeitsbedingungen-Gesetz“; für Arbeiterinnen und Arbeiter ganz zu Beginn der Produktion, meist in den ärmsten Ländern der Welt. Das schließt auch Umweltschutzanforderungen an die Betriebe ein – und Deutschland trägt dafür eine Verantwortung. Fordern Sie mit uns von der Bundesregierung ein wirksames Lieferkettengesetz:

In der Coronakrise zeigt sich, wie notwendig ein Gesetz ist, dass die Menschen am Anfang der Lieferkette schützt – in Ländern wie Bangladesch, Pakistan oder Myanmar, die für europäische und nordamerikanische Märkte insbesondere Kleidung produzieren. weiterlesen »

Ist Altern unausweichliches Schicksal? Nein – lautet die Antwort der modernen Altersforschung. Denn der Körper ist tatsächlich das sprichwörtliche Wunderwerk. Dabei beginnt das Wunder in der Zelle, wie Moderatorin Nina Ruge und der renommierte Altersforscher Dr. Dominik Duscher in diesem neuen Standardwerk zum Thema schildern.

Sie nehmen mit auf eine Entdeckungsreise zu den neuesten Erkenntnissen aus der Zellforschung und bringen dabei auch ihre persönlichen Einschätzungen und Erfahrungen mit ein. Die Autoren umreißen die Prozesse des Alterns und zeigen, wie es in Zukunft heilbar wird: etwa mit Medikamenten, stimulierender Ernährung, mit Hilfe von Fasten, Fremdblut oder Stammzellen. weiterlesen »

Illustrationen: Gudy Steinmill-Hommel

Sag+Sal steht für außergewöhnliche Taschen und Accessoires. Die Berliner Manufaktur hat für ihre Produkte eine ungewöhnliche Ressource entdeckt. Gebrauchte Gummitücher, wie sie in Offset-Druckmaschinen zum Einsatz kommen. Die individuelle industrielle Geschichte eines Drucktuchs, wie Farbe, Druckschattierungen, Industrienummern machen jede Taschen einzigartig und unverwechselbar. Upcycling sagt dazu die Berliner Manufaktur und wurde mit dem PETA Vegan Fashion Award ausgezeichnet.

Schokolade hilft gegen Stress und Fisch macht klug – doch ist an solchen Volksweisheiten eigentlich etwas dran? Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Ernährung unmittelbaren Einfluss auf unsere seelische Gesundheit und geistige Verfassung hat. Lassen Eisbecher mit Zuckerstreuseln, Burger, Pizza, Hotdog, Softdrinks und Co. tatsächlich unsere grauen Zellen schmelzen?

Du bist, was du isst! Seit jeher stellt der Volksmund einen engen Zusammenhang zwischen Ernährung und Verhalten her. Forschungsarbeiten in aller Welt belegen derzeit, dass sehr viel Wahres in diesen alten Weisheiten steckt.

In Großbritannien beispielsweise hat eine Studie in einem Gefängnis gezeigt, dass Häftlinge, die Vitaminpräparate einnahmen, weniger gewaltbereit waren. Und in Deutschland hat eine Psychologin der Universität Lübeck nachgewiesen, dass die Zusammensetzung des Frühstücks das soziale Verhalten beeinflusst. Doch was passiert wirklich im Gehirn, wenn unsere Menüwahl Honig statt Marmelade und Fisch statt Wurst fällt? weiterlesen »

Forscher der Aalto-Universität in Finnland haben eine Karte der emotionalen Gefühle zusammengestellt. Die Forscher fanden heraus, dass die häufigsten Emotionen durch starke körperlichen Empfindungen ausgelöst werden, und die körperliche Karte dieser Empfindungen zeigt die verschiedenen Orte der Emotionen. Innerhalb einer Studie wurden 700 Teilnehmer aus Finnland, Schweden und Taiwan befragt. Ihre Reaktion auf emotionale Worten, Geschichten, Filme oder Gesichtsausdrücke wurden gemessen und visuell dargestell. Alle Daten wurden zusammengefasst und in diesem Bild dargestellt.

“Unraveling the subjective bodily sensations associated with human emotions may help us to better understand mood disorders such as depression and anxiety, which are accompanied by altered emotional processing, autonomic nervous system activity, and somatosensation (body sensations),” the researchers said in an open-access paper in Proceedings of the National Academy of Sciences, sagte einer der Forscher in einem öffentlichen Erklärung der National Academy of Sciences.

Massentierhaltung gefährdet unsere Gesundheit gleich doppelt: Der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung fördert die Entstehung und Vermehrung multiresistenter Keime. Und die Zerstörung intakter Natur für den Anbau von Tierfutter erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich Infektionen von Wildtieren auf den immer näher rückenden Menschen übertragen. Zwei gute Gründe, um die Massentierhaltung zu stoppen!

Werden Sie jetzt aktiv! Bestellen Sie unser Aktionspaket mit konkreten Anregungen, wie Sie sich in Ihrem Alltag für ein Ende der Massentierhaltung und ihre Folgen für Umwelt und Gesundheit einsetzen können.