Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Kliniken

Was vermag Musik? Kann ein Klang heilen? Dass in Musik ein therapeutisch-heilsames Potenzial zu stecken scheint, wird besonders in orientalischen und asiatischen Kulturen bis heute nicht angezweifelt. Hingegen hat der Mensch aus den aufgeklärten Gesellschaften des Westens die Erkenntnisse der Wissenschaft und Empirie gegen den Glauben an das Heilsame in den Klängen eingetauscht.

Nicht dass ein Klang schwere Erkrankungen zu heilen vermag, aber in der relativ jungen schulmedizinischen Erkenntnis, dass Heilung des Körpers ohne gleichzeitige Pflegemaßnahmen der Seele nicht optimal funktioniert, hat auch die Musik als wirksame therapeutische Zutat wieder ihren Platz gefunden. Auf seiner Reise durch unterschiedliche Welten der heilsamen Klänge macht der Film auch Station in der Türkei. Hier ist die Miteinbeziehung der Musik zur Genesung eine seit vielen Jahrhunderten gelebte Tradition.

In der Dokumentation wird der Wiener Intensivmediziner und Pianist Klaus-Felix Laczika gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Staudinger nicht nur Schubert musizieren, sondern einen aufschlussreichen Exkurs in die therapeutisch wirksamen Klänge von Bachscher Musik unternehmen…...hier gehtś weiter…..

Siebzig Prozent der Krankheiten in Deutschland sind chronisch das heißt, die Betroffenen müssen ein Leben lang Medikamente dagegen nehmen. Cortison, Antibiotika oder Rheumamittel helfen zwar dabei, die wiederkehrenden Symptome zu unterdrücken. Doch die starken Arzneimittel rufen auf Dauer selbst neue Symptome und Krankheiten hervor. Die Folge: Patienten mit chronischen Leiden werden oftmals immer kränker. Viele Patienten suchen daher Hilfe in der Naturheilkunde. Prof. Dr. med. Gustav Dobos behandelt in seiner Essener Klinik seit vielen Jahren chronisch Kranke mit »Integrativer Medizin«, der Verbindung von Schulmedizin mit wissenschaftlich geprüfter Naturheilkunde. Jetzt hat er sein Buch »Die Kräfte der Selbstheilung aktivieren!« aktualisiert.

weiterlesen »

Viele Menschen haben eine Sehschwäche, geben es aber nicht zu, weil sie zu Eitel sind, obwohl es schicke und stylische Brillen gibt. Doch oft liegen sie so schwer auf der Nase, dass es zu Kopfschmerzen führen kann. Um diese Sehschwächer zu vertuschen, wird am Computer die Schrift größer gestellt oder man kneift einfach die Augen zusammen. Auch mit den Contaktlinsen gibt es immer wieder Probleme. Warum sich das Leben so schwer machen, wenn es auch einfach geht. Augenlasern wäre die einfachere und bequemere Lösung. Die Technik wird immer ausgefeilter und die Kosten für den Eingriff halten sich im überschaubaren Rahmen…………….

weiterlesen »

In einem kleinen idyllischen Neckarseitental, 50 Kilometer von Stuttgart und 20 von Tübingen entfernt, befindet sich die Emil-Schlegel-Klinik in ruhiger Lage des homöopathischen Kompetenzzentrums Bad Niedernau. Die Klinik wird von Patienten mit schweren und schwersten Erkrankungen aufgesucht, die den ganzen Menschen in den Gesundungsprozess mit einbeziehen. Je nach schwere der Erkrankung wird das ambulant oder im Rahmen eines stationären Aufenthaltes geschehen.

weiterlesen »