Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Gesundheit

Alles nur eine Frage der Motivation, nicht nur seine Ziele verfolgen sondern auch erreichen. Und gerade das ist ein Problem vieler Mensch, sich immer wieder vom Wesentlichen ablenken zu lassen…….

Autorin + Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

In Gedanken entstehen zwar die tollsten Ideen, aber sie umzusetzen, daran scheitert es oft. Immer wieder hört man, sie würden ja gerne, aber man findet beim besten Willen keine Zeit und Gelegenheit. Die tollsten Ausreden fallen einen ein, die daran hindern, das Werk zu vollenden. Vor lauter guter Vorsätze findet man keinen Anfang und schiebt im Laufe der Zeit einen ganzen Berg, “was man alles mal wollte” vor sich her. Damit ist das schlechte Gewissen vorprogrammiert, weil der Gedanke nicht in die Realität umgesetzt wurde.

Ein guter Tipp, sich ein Ziel zu schaffen, ist alles aufschreiben, was man verändern möchte. Dieses Ziel oder die geplanten Vorhaben, sollten ehrlich überprüft werden, ob es wirklich die eigenen Bedürfnisse sind, und nicht vielleicht die anderer Menschen, dann käme das einer Fremdbestimmungen gleich, die wiederum zu Hindernissen führen würde. Wer wirklich zufrieden sein will, mit dem was er tut, muss sich seine Ziele selbst wählen. Nur der eigene Wunsch treibt zur besseren Leistung an. Und nur wer an den eigenen Erfolg glaubt, hat die besten Chancen..

weiterlesen »

Wenn der Chickenburger zum Gen-Burger wird, nimmt der Burger-Riese es mit Verbraucherinformation nicht so genau. McDonald’s Europa ist Umweltschutz zu teuer. Deswegen setzt der Burger-Riese auf gentechnisch veränderte Pflanzen im Tierfutter. Chickenburger und Chicken Nuggets kommen nach 13 Jahren Gentechnikfreiheit nun wieder von mit Gen-Futter gemästeten Hähnchen.

Das Fast-Food-Unternehmen nennt dafür wirtschaftliche Gründe. Damit nimmt McDonald‘s den massiven Einsatz von gefährlichen Pestiziden auf den Gen-Sojafeldern, die schleichende Zerstörung der Artenvielfalt und den mangelnden Anwohnerschutz in den Soja-Anbauregionen in Südamerika in Kauf……..

Aber das muss der Kunde ja nicht wissen. In der selbst ernannten „Einkaufsperle mit Alsterblick“ in der Hamburger Europa-Passage erklärt McDonald’s auf einer großflächigen Werbesäule seine Nachhaltigkeitsstandards. Dort heißt es weiterhin: „Die Hähnchen werden ohne genmodifizierte Futtermittel aufgezogen.“ …weiter….

Anlässlich des Hamburger Gastspiels von Zirkus Carl Busch protestiert VIER PFOTEN bis Mitte Oktober auf dem Heiligengeistfeld gegen Wildtiere im Zirkus. Schon lange wird besonders der Zirkus Carl Busch für seine Wildtierhaltung kritisiert. Die Tiere leiden in winzigen Gehegen und können sich in den Transportkäfigen kaum bewegen. Auf die sozialen Bedürfnisse der Tiere wird kaum eingegangen. Mit unseren Aktionen machen wir darauf aufmerksam, wie artwidrig die Haltung von Wildtieren im Zirkus ist. Wir fordern ein bundesweites Wildtierverbot für Zirkusse!

Gemeinsam mit Prominenten wie Daniel Aminati, Nina Bott, Andreas Hoppe und Sebastian Deyle sowie vielen weiteren Tierfreunden brüllen wir für mehr Menschlichkeit für Tiere, ganz konkret für die letzten fünf Zirkusbären in Deutschland. Mitmachen!

Es ist kaum zu glauben, immer noch leiden Tiere im Zirkus: Bären, Elefanten oder Löwen müssen in viel zu kleinen Käfigen oder winzigen Gehegen leben. Zum Klettern, Graben, Laufen oder Schwimmen ist kein Platz. Die Manege kann kein Ausgleich sein, denn die Tiere leiden unter fragwürdiger Dressur. Deshalb fordern wir ein Wildtierverbot für Zirkusse in Deutschland!

Geben auch Sie den Tieren eine Stimme: Unterzeichnen Sie unsere Petition für ein Wildtierverbot im Zirkus und brüllen Sie mit!

Seit Urzeiten suchen Tiere intuitiv Knospen als Heilnahrung und stärken sich in Notzeiten mit knospenreichen Trieben. Die Volksmedizin kennt die Heilkraft der Knospen und setzt sie als Wundheilmittel, Geburtsbegleiter oder zur Immunstärkung ein. Neue Verfahren wie die Bachblüten- oder Gemmotherapie verwenden Knospen als sanfte Mittel zur Behandlung von Körper und Seele. Was sind Knospen?

Welches geheimnisvolle Prinzip liegt in ihnen verborgen? Warum zählen Knospen zu den „Superfoods“? Wie wird aus Knospen Propolis? Das Buch beantwortet diese und viele weitere Fragen und zeigt nützliche Verwendungen von der Küche bis zur Hausapotheke. Alles rund um Knospen…

Botanik, Geschichte und Brauchtum alte und neue Rezepturen rund um die Knospen heimische Bäume und Sträucher im Portrait Basismethoden der Herstellung von Salben, Tinkturen, Essenzen, Ölen uvm….

weiterlesen »

Fotos: Gudrun Steinmill-Hommel

In der DHU dreht sich alles um die Homöopathie, vom hochwertigen Ausgangsmaterial über die nach strengen Vorschriften geregelte Verarbeitung bis zum sanften und wirksamen Arzneimittel, das bei Ihnen Einsatz findet. Seit 1866 ist es Tag für Tag unsere Leidenschaft und Verpflichtung, das Beste zu geben und 100 Prozent DHU-Qualität zu bieten. Aus dieser Leidenschaft, die Homöopathie zu verbreiten, ist über die Zeit eine Volksbewegung geworden.

Fast 50 Prozent der Deutschen haben bereits homöopathische Arzneimittel eingesetzt. Die Verwender, die Homöopathika sehr häufig einsetzen, sind nahezu zu 100 Prozent mit deren Wirksamkeit und Verträglichkeit zufrieden….hier geht es weiter…

Bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geht man davon aus, dass Krankheiten durch Blockaden im Energiefluss entstehen. Diese Blockaden aufzulösen ist auch das Ziel beim Heilströmen. Hierbei werden die Hände auf bestimmte Körperstellen gelegt und dadurch wird der Fluss der Energie harmonisiert. Das Heilströmen ist eine leicht erlernbare und sofort anwendbare Methode, bei der nichts falsch gemacht werden kann. In diesem ersten deutschsprachigen Buch über Heilströmen bei Tieren wird die mögliche Anwendung für Hund, Katze, Kaninchen und Meerschweinchen beschrieben.

weiterlesen »

„Wenn ich das vorher gewusst hätte….“ So oder so ähnlich reagierten Praktiker, Kinder- und Jugendärzte, Kinder- und Jugendpsychiater, Psychologen, Sozialarbeiter, Pädagogen und sonstige psychotherapeutisch oder beratend Tätige, die an Workshops zur „Kleinen Psychotherapeutischen Schatzkiste“ teilnahmen. In diesem Praxishandbuch werden im ersten Teil Tipps und Tricks für die Gesprächsführung, spezielle Fragetechniken sowie ungewöhnliche Lösungen für alltägliche und weniger alltägliche psychische Probleme und/oder Verhaltensauffälligkeiten vermittelt.

Im zweiten Teil tragen die Autoren Indikationen für die obigen Interventionen zusammen, so dass therapeutische Entscheidungen sowohl interventionsspezifisch als auch indikationsabhängig getroffen werden können. Die Grundhaltung ist bei allen Interventionen von Respekt und Wertschätzung für Fähigkeiten und die bisherigen Lösungsversuche ihrer Patienten oder Klienten geprägt……

weiterlesen »

Ein ganz besonderer grüner Energiespender wird zur Zeit hoch gehandelt, das Weizengras, oder besser, die ersten grünen Triebe des Weizens. Fein geschnitten als Salatbeigabe und vor allem frisch gepresst als Saft, findet es immer mehr begeisterte Anhänger. Außerdem kann man das grüne Wunder im Garten oder im Tontopf selber züchten.

Weizengrassaft wurde als ergiebige Quelle für Kraft und Gesundheit schon lange wiederentdeckt. Als Kur genossen, senkt es den Blutdruck, wirkt der Übersäuerung entgegen und kräftigt das Immunsystem. In den USA wird der Saft sogar als, “the green magic”, als grüne Kraftquelle, als Elixier und Überlebensmedizin, für ein neues Zeitalter gepriesen. Er ist in vielen Naturkostläden und vegetarischen Restaurants frisch gepresst erhältlich…..

Als Pioniere gelten dort Dr. Ann Wignore und Viktoras Kulvinskas vom Hippocrates Health Institute, in Boston. Seit mehr als 30 Jahren haben sie das Wissen, um die Heilkraft lebendiger Nahrung, wie Keime, Sprossen, Weizengras, frische rohe Gemüse und Früchte, in Vorträgen, Seminaren und Büchern weitergegeben….

weiterlesen »

Die Anwendung homöopathischer Arzneimittel bei Tieren hat in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Oftmals war es nur der Wunsch nach einer sanften und gut verträglichen Therapie bei Alltagserkrankungen.

Mittlerweile ist sie aber auch bei chronischen Erkrankungen mehr als nur eine Alternative. Bitte wählen Sie eine Personengruppe für weitergehende Informationen zu unseren Tierarzneimitteln…weiter geht es…