Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Gesundheit

Gemüse hat das Zeug zum Star: Es bereitet einem schier unendlichen Feld kreativer Möglichkeiten die Bühne. Langweilige Aufführungen wie Gurken in Dillsahne locken kaum mehr jemanden hinterm Ofen hervor. Gefragt sind neue Geschmackserlebnisse! Genau dafür hat sich die Gemüse- und Gewürzexpertin Bettina Matthaei etwas Besonderes ausgedacht: raffiniert gewürzte, leicht und schnell nachkochbare Gerichte für die weiter wachsende Zahl der Gemüsefans und Vegetarier.

In ihrem GU-Kochbuch Gemüse kann auch anders stellt sie 25 marktfrische Gemüsesorten ausführlich vor, von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel. Und für jede dieser marktfrischen Köstlichkeiten gibt’s neuartige Kombinationen – macht insgesamt 200 spannende vegetarische Rezepte….

weiterlesen »

Gerade Menschen, die viel in Bewegung sind, setzen vermehrt auf die sanfte Stärke der Homöopathie: ob in Spitzensport, Breitensport oder bei jeglicher körperlicher Bewegung – die Homöopathie kann wirksam und sanft helfen, wenn es notwendig wird……

Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

Sportler aller Leistungsgrade kennen und schätzen die Homöopathie in ihrem bewegten Leben. Globuli spielen zum gesund werden und bleiben eine große Rolle. Wann immer Zerrungen, Prellungen oder andere Blessuren den Sportler auszubremsen versuchen, hilft die Homöopathie wirksam und zuverlässig…………..

Mit unserer Kampagne „Homöopathie bewegt“ wollen wir Sie auf sympathische Art für einen bewegenden Lebensstil begeistern. Seien Sie gespannt auf viele bewegende Aktionen rund um Sport, Freizeit und Gesundheit…..weiter gehts….

Den Schrank voller Klamotten und den Keller voll mit Gerümpel. Das Stichwort Aufräumen könnte einen weiterhelfen. Aufräumen hört sich nach Arbeit und aussortieren an. Ein Wort, bei dem sich bei vielen Menschen ein unangenehmes Gefühl ausbreitet. Die Endscheidung, wegschmeißen oder verschenken, sich von den Sachen trennen, die man jahrelang weder getragen noch beachtet hat. Das befreit nicht nur den Druck im Nacken, sondern auch im Kopf……

Text + Foto: Gudrun Steinmill-Hommel

Dass Unordnung und Gedankenchaos die eigenen Energien hemmt und die Konzentration auf die wesentlichen Dinge bremst, ist den meisten bekannt. Und trotzdem kommen viele Menschen immer wieder in diese Situation. Doch wenn man unter dem Ballast von Klamotten, Andenken und Hausrat zu ersticken droht, wird es höchste Zeit das Problem anzupacken. Experten schätzen, dass 2 Millionen Deutsche an diesen Symptomen leiden. „Weg damit“ der Gedanke wirkt befreiend, doch er wirkt erst, wenn man ihn in die Tat umsetzt, denn die Seele will entrümpelt werden.

Für dieses Problem sind Aufräumexperten schon lange im Einsatz. Übrigens, eine boomende Branche, denn immer mehr Menschen verstricken sich im Chaos, entweder aus Zeitgründen oder Unfähigkeit, ihr eigenes Chaos zu entrümpeln, und Nützliches von Überflüssigem zu trennen. Aufräumen bringt Unglaubliches in Bewegung – man fühlt sich leichter und befreit, sogar der Druck im Kopf und Nacken verschwindet.

weiterlesen »

Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

Eine gesunde Ernährung mit möglichst vielen frischen Produkten ist eine wichtige Säule der Gesundheit. Die Frischkostzufuhr sollte bei mindestens 60 Prozent pro Tag liegen. Wenn Sie ungewohnten Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel haben – süß, sauer, scharf, Fett, Fleisch – kann dies für die Wahl eines homöopathischen Mittels hilfreich sein. Einem Experten dienen diese Vorlieben als Wegweiser zur passenden Arznei. Ausgewogen und basisch. Eine ausgewogene Ernährung besteht im Idealfall zu zwei Dritteln aus Basenbildnern und zu einem Drittel aus Säurebildnern. Die Ernährungsgewohnheiten sehen bei den meisten Menschen allerdings anders aus….weiter geht´s hier……

Essen Sie sich glücklich! Unsere tägliche Mahlzeit ist so viel mehr als reine Nahrungsaufnahme – wir verbinden Farben, Emotionen und Erinnerungen mit Speisen. Bestimmte Lebensmittel heben unsere Stimmung und stärken unsere Belastbarkeit. Lieblingsspeisen sind häufig wahre Seelentröster und wirken wie Balsam auf unser Gemüt, sie lassen uns Stress und Ärger vergessen. Eine bunte Welt der frischen, duftenden und vor allem glücksspendenden Gaumenfreuden.

weiterlesen »

Es gibt eine internationale Bewegung, in der jede Stadt versucht, auf ihre Art die sauberste zu sein. Birmingham, England senkt die CO2-Werte und Oslo hat keine einzige Müll-Deponie. Kopenhagen will klimaneutral bis 2025 sein und Chicago will seine Dächer begrünen. Mit der folgenden Infografik, kann man herausfinden, welche Städte weltweit die saubersten sind und was macht Ihre Stadt?

weiterlesen »

Der folgende Artikel stammt von Robert Hahn, Forscher und Professor für Anästhesie und Intensivmedizin an der Universität von Linköping, Schweden. Hahn hat über 300 wissenschaftliche Artikel im Bereich Anästhesie und Intensivmedizin veröffentlicht und bereits mehrere Forschungspreise erhalten.

Er hatte bisher nichts mit Homöopathie zu tun. Ihm war jedoch aufgefallen, dass eine erstaunlich unwissenschaftliche Diskussion über die Beweislage der Homöopathie geführt wurde. Daraufhin wollte er sich selbst ein Bild davon machen und studierte die aktuelle Forschungslage. Dabei kam er zu erstaunlichen Ergebnissen..…….weiter hier…..

Fußballspieler Zlatan Ibrahimovic liebt keine echten Tattoos. Beim 2:2 gegen Caen provozierte Ibrahimovic absichtlich eine gelbe Karte. Er hatte sein Trikot ausgezogen. Die verwirrte Sportwelt seinen tätowierten Körper. Auf Nachfrage bei der anschliessenden PK erklärte Ibrahimovic, viele der Tattoos seien die Namen hungernder Kinder, an die sich keiner erinnert. Die Aktion entstand gemeinsam mit dem World Food Programm. Tatsächlich sollen die Namen auf seiner Brust keine echten Tattoos sein, sie verblassen mit der Zeit. Das Video zur Kampagne nach dem Break
weiterlesen »


Rosen sind meistens rot und definitiv nicht grün, wie eine Studie der Scientific American herausfand. Millionen von Paaren tauschen Sträusse von roten Rosen im Vorfeld des Valentinstags aus. Dabei wird vergessen, dass die 100 Millionen Rosen der Liebe die allein in den USA verschenkt werden, 9.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) produzieren.

weiterlesen »

Hormonaktive Chemikalien in alltäglichen Körperpflege und Haushaltsprodukten, wie Seife, Nagellack und Parfüm könnte ein Auslöser sein für eine viel zu frühe Menopause, so eine Studie der Washington University School of Medicine in St. Louis. Die Studie, deren Ergebnisse am 8. Januar in der Zeitschrift PLoS ONE online gestellt wurden, haben festgestellt, dass Frauen mit einem höheren Niveau dieser Chemikalien in ihrem Körper die Wechseljahre zwei bis vier Jahre früher erfahren als ihre Altersgenossen. Es ist eine Offenbarung, die Alarm schlagen sollte, sagt Bernstein Cooper, einer der führenden Autoren der Studie. “Chemicals linked to earlier menopause may lead to an early decline in ovarian function, and our results suggest we as a society should be concerned,”, sagte er in einer Erklärung.

weiterlesen »