Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Film

Der Geschäftsmann Jocelyn (Franck Dubosc) erzählt gerne Lügengeschichten, besonders dann, wenn er eine Frau erobern möchte. Weil er beim ersten Treffen zufällig im Rollstuhl seiner Mutter sitzt, spielt er vor Julie (Caroline Anglade) den Querschnittgelähmten. Bis Julie ihm ihre charmante Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich im Rollstuhl sitzt……. 2,5 Millionen Franzosen schauten sich diese Komödie an…… ein sensibles Thema mit Charme und viel Gefühl… durchaus sehenswert…….

Frkr. 2018 – D. Franck Dubosc, Caroline Anglade, Claude Brasseur R. Franck Dubosc – Filmstarts am 5. Juli 2018.

Atmung und Verdauung versorgen den Körper mit allem, was er zum Leben braucht: Sauerstoff und Nahrung. Nur wenn diese Prozesse reibungslos funktionieren, haben wir ausreichend Energie und fühlen uns gesund. Meistens atmen und essen wir, ohne darüber nachzudenken. Nur wenn etwas schiefgeht, werden wir uns darüber bewusst. “Xenius” fragt nach.

Einatmen, ausatmen: Etwa 20.000 Mal machen wir das täglich. Und wenn wir hungrig sind, essen wir, worauf wir Appetit haben. Atmung und Verdauung versorgen den Körper mit allem, was er zum Leben braucht: Sauerstoff und Nahrung. Nur wenn diese Prozesse reibungslos funktionieren, haben wir ausreichend Energie und fühlen uns gesund. Wie wichtig Atmung ist, erfahren die “Xenius”-Moderatoren am eigenen Leib: Caroline du Bled versucht sich im Apnoetauchen – der Weltrekord in dieser Disziplin liegt bei 24 Minuten und 3 Sekunden. Ganz so lang wird es Caroline nicht schaffen – auch wenn sie sich gute Tipps bei einem Tauchlehrer holt. Gunnar Mergner lässt sich von einer Atemtherapeutin zeigen, wie er durch Übungen seine Atmung verbessern kann. Er erfährt auch, dass es einen Zusammenhang zwischen Atmung und Verdauung gibt…..weiter…….

Nach 35 Jahren erwischt Lady Abbott ( Imelda Staunton) ihren Ehemann beim Fremdgehen. Ihre flippige Schwester Bif (Celia Emrie) bringt die versnoppte Spießerin in einem Tanzkurs auf Trab…..leichter britischer Schmunzelfilm….

GB. 2017 – Imelda Staunton, Tymothy Spal, Celia Imrie R. Richard Longcraine – Filmstarts am 31. Mai 2018.

Madame Aurora (Agnés Jaoi.M.) hat stark mit den Wechseljahren zu kämpfen, und dann wird sie auch noch bald Oma, als sie beim ersten Klassentreffen ihren ersten Freund wiedersieht, spielen die Hormone noch mehr verrückt….mit Herz und Esprit…sehenswert….

Frkr. 2017 – D. Pascale Arbilot, Sarah Suco R. Blandine Lenoir – Filmstarts am 26. April 2018.

Hommage an Gloria Grahame (1923-1981) eine Oscarprämierte Ikone des Film noir, inszeniert mit Humor und Stil. Annette Bening brilliert als krebskranke Diva, in die sich der junge Schauspieler (Jamie Bell) verliebt…..

GB – 2017 – D. Annette Bening, Jamie Bell, Julie Walters R. Paul McGuigan – Filmstart am 5. April 2018.

Vor etwa sechs Millionen Jahren begann der Mensch als einziges Säugetier, permanent aufrecht auf zwei Beinen zu laufen. Sein Gehirn ist heute eine einzigartige Hochleistungsmaschine. Doch wie wurde der Mensch zu dem, was er heute ist? “Xenius” besucht den Evolutionsbiologen Martin Fischer, der uns die Gründe für die Hauptunterschiede zwischen Mensch und Tier erläutert.

Vor etwa sechs Millionen Jahren trennten sich die Entwicklungslinien von Menschenaffen und Mensch. Der Mensch lernte als einziges Säugetier, permanent aufrecht auf zwei Beinen zu laufen. Sein Gehirn ist heute eine einzigartige Hochleistungsmaschine. Doch wie wurde der Mensch zu dem, was er heute ist? Weltweit sind Forscher dem Rätsel Mensch auf der Spur. Ein wichtiger Faktor für die Unterscheidung zwischen Primaten und Menschen ist das kleinere Becken, das es ermöglicht, dauerhaft aufrecht stehen und gehen zu können. Doch daraus resultierten andererseits Schwierigkeiten bei der Geburt: Die im Vergleich zu den Primaten größeren Köpfe der menschlichen Neugeborenen passen nur mit viel Mühe durch den schmalen Geburtskanal. Das Moderatorenduo Emilie Langlade und Adrian Pflug beleuchtet zusammen mit dem Evolutionsbiologen Martin Fischer die Gründe für die Hauptunterschiede zwischen Mensch und Tier. Dafür wird unter anderem Adrians Gang auf einem Laufband mit dem Gang von Makaken verglichen…..weiter hier…..

Im “The Magic Castle Motel” in Orlando hausen Arbeitslose und alleinerziehende Mütter. Für die kleine Moonee (Brooklynn Prince) ist der armselige Alltag voller Abenteuer….ein überraschender, humorvoller Film mit tollen Schauspielern…..

USA – 2017 – D. Brooklynn Prince, Willem Dafoe, Bria Vinaite R. Sean Baker…Filmstart am 15. März 2018.

Peter (Ed Helms) fällt aus allen Wolken, als seine Mutter (Glenn Close) ihm und seinem Bruder Kyle (Owen Wilson) erzählt, dass ihr angeblich vor Jahren verstorbener Vater noch am Leben ist. Gemeinsam machen sich die beiden Brüder auf den Weg, um ihn zu finden………….

USA – 2017 – D. Glenn Close, Owen Wilson, J. K. Simmons – Filmstarts am 15. Februar 2018.

Der 10-jährige Auggie (Jacob Tremblay) ist durch einen Gendefekt entstellt. Ab der 5. Klasse soll er endlich auf eine Schule. Da können Vater (Owen Wilson) und Mutter (Julia Roberts) nicht mehr helfen…. super Familienfilm mit guten Stars……

USA – D. Julia Roberts, Owen Wilson, R. Stephen Chbosky – Filmstarts am 25. Januar 2018.

Dank eines Gentests erfährt Minenräumer Erwan (François Damiens) mit 45 Jahren, dass sein Vater nicht sein richtiger Vater ist. Bei der Suche nach seinem richdtigen Erzeuger trifft er auf die ÄAnna (Cècile de France)….charmanter, schöner Familienfilm….

Frkr. 2017 – D. François Damiens, Cècile de France, R. Carine Tardieu – Filmstarts am 21. Dezember 2017.