Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Botanik

Mark Stephens‘ umfassendes Handbuch Yoga Workouts gestalten gilt längst als Standardwerk für die Yogapraxis. Mit diesem Set – bestehend aus umfangreichem Booklet und 100 Übungskarten – wird es nun noch leichter, ein komplettes Workout aus einzelnen Übungen zusammenzustellen.

Das Begleitbuch bietet eine generelle Anleitung zur Gestaltung einer Übungsabfolge. Mit den Karten kann ganz konkret gearbeitet werden: Die Vorderseite zeigt und benennt eine Übung, auf der Kartenrückseite finden sich detaillierte Hintergrundinformationen zu dem jeweiligen Asana: Für wen ist diese Übung besonders geeignet? Wie baut man sie ideal in eine Übungsabfolge ein?
Welche ergänzenden Übungen eignen sich? weiterlesen »

Green-Banana-Paper-Wallets-1

Vergessen Sie Leder, die nächste Geldbörse könnte aus einer ethisch und alternativen Bananen-Faser umweltfreundlich hergestellt werden. Kosrae, ein Start-up aus Mikronesien, Green Banana Paper arbeitet mit dem Abfällen von Bananen, wie Blätter und Stämme. Daraus entstehen stilvolle vegane Materialien und robuste Geldbörsen. “Green-Banana-Paper” startete jetzt eine Kickstarter Kampagne um diese umweltfreundlichen Geldbörsen auf dem globalen Markt zu bringen und um die Lebensqualität der Bauern zu verbessern.

weiterlesen »

Im Jahr 2013 legte das Architekturbüro NBBJ die ersten Pläne für drei Biosphären Kuppeln gefüllt mit Pflanzen neben dem Amazon Seattle Campus vor. Der Bau begann im vergangenen Jahr und die jüngsten Bilder zeigen, das die Kuppeln langsam Gestalt annehmen….

Im April malten Arbeiter die westlichste Biosphäre schon einmal weiss an und Glasscheiben wurden an den Kuppeln installiert. Wenn Sie fertig sind, werden die 100-Meter hohen Biosphären ein Teil des neuen Amazon-Komplex sein, der 3,3 Millionen Quadratfuß umfassen. Die Kristallkugeln stehen dann vor der neuen Zentrale, die sich auch im Bau befindet.

Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten Europas. In dieser Folge: Der in der Kleinstadt Sintra nahe Lissabon angelegte Garten Quinta da Regaleira diente der Akklimatisierung tropischer Pflanzen. Im 19. Jahrhundert ließ der Großgrundbesitzer António Augusto Carvalho Monteiro das Areal mit zahlreichen geheimnisvollen Symbolen schmücken……

Der Garten Quinta da Regaleira wurde im 16. Jahrhundert in der 25 Kilometer von Lissabon entfernten Kleinstadt Sintra angelegt. Er war für die Akklimatisierung exotischer Pflanzen gedacht. Solche Gewächse brachten die als große Seefahrer bekannten Portugiesen gern von ihren Asien- und Amerikareisen mit.

Im 19. Jahrhundert drückte der Großgrundbesitzer António Augusto Carvalho Monteiro dem Ort seinen Stempel auf. Der als exzentrisch geltende Millionär übersäte seinen vier Hektar großen Garten mit Freimaurer- und Alchimistensymbolen, mit Geheimnissen und Rätseln, die der Besucher lösen sollte.

weiterlesen »


Rosen sind meistens rot und definitiv nicht grün, wie eine Studie der Scientific American herausfand. Millionen von Paaren tauschen Sträusse von roten Rosen im Vorfeld des Valentinstags aus. Dabei wird vergessen, dass die 100 Millionen Rosen der Liebe die allein in den USA verschenkt werden, 9.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) produzieren.

weiterlesen »

Wie viel Grün bedeckt die Erde? Jetzt haben wir eine Antwort, dank einer neuen von der NASA und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) produzierten interaktiven Karte. Sie zeigt wie viel Pflanzen die Erde bedeckt. Mit Hilfe des Suomi NPP Satelliten, konnten Forscher ein Jahr lang Satellitenbildern auswerten und zu einem einzigen hochauflösenden Bild zusammensetzen. Es zeigt, welche Teile unseres Planeten am üppigster und auch welche davon mit sparsamster Vegetation bedeckt sind.
weiterlesen »

Die Bäume in einer einzigartigen Gesamtdarstellung »Der Geist der Bäume« beschreibt die uralte tiefe Freundschaft zwischen Mensch und Baum. Es führt uns in das Innere der Körper der Bäume, in die faszinierende Welt der Zellen und Moleküle, erklärt die elektromagnetischen Kraftfelder und wie Bäume mit Hilfe von Licht kommunizieren. Dieses Buch stellt hochaktuelle und bisher noch kaum bekannte Zusammenhänge von Wäldern und Klima dar und macht deutlich, wie wesentlich die Bäume für das Leben der Menschen und des gesamten Planeten sind. Kein anderes Buch behandelt die Bäume in so umfassender Weise.

weiterlesen »

Was wir täglich verspeisen und unserer Gesundheit guttut, das wertvolle Olivenöl, mit dem wir täglich unser Essen verfeinern, für viele Möglichkeiten, ob kosmetisch, medizinisch oder kulinarisch. Wie knorrige Zauberwurzeln stehen die Olivenbäume in der sonnigen Mittelmeerlandschaft, man spürt, dass diese uralten Bäume, gesunde und kraftvolle Früchte tragen. Die “Göttin Athene” schenkte der Menschheit den Olivenbaum als die “Beste Gabe”. Seit Alters her gilt er als Symbol des Lebens und als Sinnbild des Friedens, bei den Griechen hat er den Status des “Heiligenbaums”. Die heilende Wirkung des Olivenöls, als Salböl, ist uns auch aus der Bibel bekannt.

Das Olivenöl hatte in den Mittelmeergebieten, für das Alltagsleben der Menschen, schon immer eine besondere Bedeutung, so entdeckten die Bewohner unserer Breitengrade erst seit einigen Jahren die heilvolle Wirkung des Öls. Italienurlauber und italienische Restaurants, in Deutschland, machten es hierzulande bekannt. So konnte sich der Verbrauch von Olivenöl in den letzten Jahren mehr als verdoppeln. Zum prachtvollen Gedeihen braucht die Frucht viel Sonne, Licht und ein wenig Wasser. Bis zu 1000 Jahre kann er alt werden und eine Höhe von 20 Metern erreichen. Die Olivenbäume gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde, auch entsprechend ausgereift ist ihre Kultivierung. Fünfzig Arten von Olivenbäume sind bekannt. Nach fünf Jahren tragen sie erstmals Blüte und im Verlauf des Sommers bilden sich die ersten Früchte, zunächst hellgrün, dann dunkelviolett, erst zwanzig Jahre nach seiner Pflanzung steht der Olivenbaum voll in seiner Kraft.

weiterlesen »

Der Filmemacher Luc Jacquet und der Botaniker Francis Hallé reisen in die Tiefen der tropischen Regenwälder, um zu beweisen, dass der Urwald nicht nur die grüne Lunge des Planeten ist, sondern auch das Herzstück allen Lebens………… spannend und ästhetisch zugleich…………..

weiterlesen »

weiterlesen »