Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Artikel

Die Natur bietet eine Fülle von Substanzen, die unseren Organen im Rahmen der Ernährung wichtige Nährstoffe zuführen. Sie hält aber auch viele Stoffe bereit, die ein sehr wichtiges Organ – unsere Haut – von außen natürlich und gesund pflegen können. Dieses fundierte Wissen über den Nutzen pflanzlicher Zutaten wurde genutzt, um diese kleine und feine Kosmetikserien zu entwickeln.

Illustration-Foto © Gudy Steinmill-Hommel

Viele der bewährten und bekannten Rohstoffe der Lebensmittel finden Sie als wertgebende Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte wieder. Cellagons kosmetische Produkte enthalten dabei keine Parabene, Paraffine, Silikone, PEGs, halogenorganische Verbindungen oder tierische Inhaltsstoffe. Das unabhängige Verbraucherschutzportal „Kosmetikanalyse“ bewertet alle Cellagon cosmetics Produkte mit „sehr gut“ oder „gut“.

Für einen schonenden und nachhaltigen Umgang sorgen Refill-Systeme und die Verwendung von Glastiegeln aus Recyclingglas. Cellagon cosmetics verwendet nur sorgsam ausgewählte Rohstoffe für eine optimale Wirkung, von der Zelle zum Ganzen. weiterlesen »


Fotografin: Gudy Steinmill-Hommel

“Wenn zwei einander in tiefer Freundschaft zugetan sind, müssen sie keine Neuigkeiten austauschen.”

Saíb of Tabriz (um 1601-1677).Persien

IMG_20200118_121211© Fotografin/Malerin/Illustratorin Gudy Steinmill-Hommel

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit das sind die neuen Schlagworte in der Modewelt- Für Think heisst das, kurze Transportwege, natürliche Materialien, faire Produktion und umweltschonende Verarbeitungsschritte. “Öko-Schuhe”, müssen cool aussehen. Der österreichische Schuhhersteller Think hat die Lösung gefunden. Hinter einem durchdachten Konzept steckt eine Menge Arbeit. Think verspricht einen schonenden Umgang mit Ressourcen: niedriger Wasserverbrauch bei der Produktion, Abwasser werden von Schadstoffen gefiltert, das Leder chromfrei gegerbt.

IMG_20200127_130214 weiterlesen »


Filmausschnitt: Die Reise der Schildkröten-Familie beginnt

Was stellen Sie sich vor, wenn Sie an Ihr Zuhause denken? Ihres und meins sehen sich vielleicht ähnlich, aber unsere Behausungen sind trotzdem ziemlich ungewöhnlich auf diesem Planeten. Denn das Zuhause von Milliarden von Lebewesen ist der Ozean.

Doch dieser Lebensraum steckt in einer Krise: Überfischung, Plastikmüll, Ölbohrungen und Klimakrise belasten unsere Meere und zerstören ihre empfindlichen Ökosysteme. Zusammen mit dem weltbekannten Animationsstudio Aardman, den Machern von Wallace & Gromit und Shaun das Schaf, haben wir dieses bewegende kurze Video produziert, das die Bedrohung des Lebens im Meer veranschaulicht. weiterlesen »

Die große Macht des kleinen Lächelns, eine optimistische Lebenseinstellung macht alles leichter. Erwarten Sie immer nur das Beste und es wird geschehen. Woher beziehen Optimisten ihre Kraft? Lässt sich diese Einstellung trainieren? Das positiv eingestellte Menschen mehr Erfolg, Glück und Freude am Leben haben, ist schon lange bekannt. So ist es nicht von der Hand zu weisen, dass wirklich alles im Leben besser gelingt, wenn man es mit Überzeugung und Optimismus angeht. Selbst eine Niederlage, wird den Optimisten nicht gleich umhauen, sondern aus der Erfahrung wird er lernen und klüger werden……………..

Autorin + Photography – Gudrun Steinmill-Hommel

In den USA führte man eine Studie durch. Eine Gruppe von Studenten hielt vorbeigehende Menschen an. Und befragte diese, “was haben Sie gerade gedacht”? Nach dem Inhalt des Gedankens fragten sie nicht, aber ob es positvive oder negative Gedanken waren. Die Antwort war erschreckend, rund 70 % der Befragten, dachten an etwas Negatives. Das hat natürlich einen negativen Einfluss auf ihr Leben, weil diese Einstellung destruktiv wirken muss.

weiterlesen »

Ich hatte Glück, dass eine Freundin mir den Tipp gegen Schlafstörungen und Stress gab, so viele Mittel hatte ich vorher ausprobiert und keins davon half mir einen guten gesunden Schlaf wieder zu finden, um aus dieser Situation herauszukommen. Ganz davon abgesehen, wusste ich schon, dass das Problem auch mit Stress zu tun hatte, denn mein Job in einer Marketing Firma war sehr zeitaufwendig und stressig, mit gutem Gewissen kann ich jetzt den tollen Tipp CBD Öl, den ich von meiner Freundin bekam, weiter an andere geplagte Mitmenschen geben.

Mittlerweile ist es bekannt, dass das CBD Öl seit längerer Zeit in der alternativen Medizin und auch zur Selbsttherapie eingesetzt wird. Das Schöne ist, dass immer mehr Schulmediziner auf die positive Wirkung von Cannabidiol-Extrakt aufmerksam geworden sind und sogar in ihrer Behandlung mit einbeziehen. Darüber wurden Weltweit verschiedene wissenschaftliche Studien mit CBD-Öl durchgeführt. Es ist nicht nur die Schlaflosigkeit und der Stress, denn es wirkt auch bei Angstzuständen, nervöser Unruhe, Prüfungsangst, Heilung bei Sportverletzungen und mehr. Ohne Nebenwirkungen zu befürchten von ALPEX-CBD können viele Menschen davon profitieren. Dank der immer weiter wachsenden Akzeptanz und einer stets sachlichen Aufklärung, nutzen immer mehr Sportler CBD. weiterlesen »

Einst reiste sie aus fernen Ländern an, die Russen machen Wodka aus ihr, die Amerikaner Chips, die Holländer Pommesfrites, bei den Deutschen landet sie fast jeden Tag auf dem Tisch. Was ist dran, an der runzligen Knolle, die in der dunklen Erde wächst? Auch wenn die spanischen Kolonisten die sagenhaften Goldschätze der Inkas raubten, blieb das wahre Gold der Inkas lange in ihren Händen, die Kartoffel. Als dann die Seefahrer sie im 16. Jahrhundert nach Europa brachten, wurde sie zunächst als Zierpflanze bestaunt und galt nur in Fürstenhäusern und Adelskreisen als besondere Delikatesse.


Text + Fotos: Gudrun Steinmill-Hommel

In Deutschland war es der Preußenkönig Friedrich der Große, der, der tollen Knolle zum Durchbruch verhalf. Per Erlaß brachte er die Bauern dazu, die ungewohnte runzlige Knolle anzubauen und damit nahm die Kartoffel-Geschichte ihren Lauf. Selten hat ein Nahrungsmittel unsere Essgewohnheiten so stark beeinflußt, wie die Kartoffel. Wer sich heute gesund ernähren möchte, sollte auf keinen Fall darauf verzichten. Sogar Johann Wolfgang von Goethe dichtete: “Morgens rund, mittags gestampfte, abends in Scheiben, dabei soll`s bleiben, das ist gesund”. Was die bunte Erdfrucht so alles unter ihrer Schale hervorzaubert, ist erstaunlich. Und dabei haben 100 g Kartoffeln ca. nur 70 Kalorien, damit ist sie der Schlankmacher schlechthin. weiterlesen »

Alles nur eine Frage der Motivation, nicht nur seine Ziele verfolgen sondern auch erreichen. Und gerade das ist ein Problem vieler Menschen, sich immer wieder vom Wesentlichen ablenken zu lassen…….


Autorin + Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

In Gedanken entstehen zwar die tollsten Ideen, aber sie umzusetzen, daran scheitert es oft. Immer wieder hört man, sie würden ja gerne, aber man findet beim besten Willen keine Zeit und Gelegenheit. Die tollsten Ausreden fallen einen ein, die daran hindern, das Werk zu vollenden. Vor lauter guter Vorsätze findet man keinen Anfang und schiebt im Laufe der Zeit einen ganzen Berg, “was man alles mal wollte” vor sich her. Damit ist das schlechte Gewissen vorprogrammiert, weil der Gedanke nicht in die Realität umgesetzt wurde.

Ein guter Tipp, sich ein Ziel zu schaffen, ist alles aufschreiben, was man verändern möchte. Dieses Ziel oder die geplanten Vorhaben, sollten ehrlich überprüft werden, ob es wirklich die eigenen Bedürfnisse sind, und nicht vielleicht die anderer Menschen, dann käme das einer Fremdbestimmungen gleich, die wiederum zu Hindernissen führen würde. Wer wirklich zufrieden sein will, mit dem was er tut, muss sich seine Ziele selbst wählen. Nur der eigene Wunsch treibt zur besseren Leistung an. Und nur wer an den eigenen Erfolg glaubt, hat die besten Chancen. weiterlesen »

Bilder wie das obige haben Sie bestimmt schon einmal gesehen: Eine Kuh mit einem Loch im Bauch. Die sogenannte „Fistulierung“ ist eine Art Tierversuch, bei dem einer Kuh ein Loch (= Fistel) in den Bauch geschnitten wird. Warum werden Fistulierungen durchgeführt? Sogenannte Wissenschaftler öffnen das Loch in regelmäßigen Abständen, um das vorverdaute Futter der Kühe herauszuholen.

Dieses wird anschließend untersucht, um es immer weiter zu optimieren. Oftmals geht es hierbei darum, die Milchleistung der Kühe durch das Futter zu verbessern – als hätte sie die Zucht nicht ohnehin schon zu Hochleistungsmilchmaschinen gemacht. Unter natürlichen Umständen würden sie nämlich nur so viel Milch geben, wie sie zur Ernährung ihres Babys benötigen. Heutzutage quetscht man Kühen durchschnittlich ca. 8.000 – 12.000 Liter Milch im Jahr aus dem Euter. Das ist mehr als doppelt so viel, wie ihre Babys tatsächlich bräuchten. Als Folge können sie schmerzhafte Euterentzündungen oder andere Krankheiten bekommen. Was tut Peta dagegen……weiter hier…..


Gozo gehört zu dem Inselarchipel von Malta, eine Urlaubsinsel für Individualisten, voller Naturschönheiten und historischem Charme, hier verspürt man den Nachklang alter Kulturen. Wo Odysseus und Calypso sich eins küssten, dort möchten wir Sonne auftanken, denn der Sommer lässt auf sich warten. Und so sitzen wir, kurz entschlossen, im Flieger, 3 1/2 Stunden von Hamburg nach Malta. Der Leihwagen wartet am Flughafen, es geht in Richtung Norden zur Fähre.


Fotos + Text: Gudrun Steinmill-Hommel

Die Überfahrt dauert ca. eine 1/2 Stunde nach Magarr, der Hafen von Gozo, der die Inseln verbindet. Ein kleiner Ort, mit einem riesigen Parkplatz und einer großen neugotischen Kirche, die hoch über dem Hafen thront. Bevor wir es mitbekommen, sind wir aus dem kleinen Ort schon wieder heraus. Fast hat man das Gefühl einen Zeitsprung gemacht zu haben. Von der Hektik der Nachbarinsel Malta ist nichts mehr zu spüren. An saftigen, grünen Feldern, Wiesen und großen Kirchen vorbei, bis wir das Hotel Tac Cen, endlich gefunden haben….

Von Außen sehr unscheinbar. Unauffälliger gelber Naturstein. Doch schon beim Durchgang zur Hotelhalle verschlägt es mir den Atem. Was für ein Panorama, ich bin entzückt, ein Panoramblick weit übers Mittelmeer mit den Schwesterinseln Comino und Malta als Hintergrundkulisse. Schöner geht´s kaum.

Das Klima ist das ganze Jahr über mild. Ab und zu ein paar Wolken, selten Regen. Im Hochsommer zwischendurch kleinere Hitzewellen aus Afrika. Bei Temperaturen von ca. 45 Grad, halten es in der Ferienzeit nur die hitzetrainierten Italiener aus. Für Sporttaucher ist Gozo ein bekanntes Paradies. Marsalsform, der meistbesuchte Badeort der Insel ist auch für die Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Rote Sandstrände laden bei einer Wassertemperatur von 20 Grad zum Baden ein. Die zahlreichen kleinen Restaurants, direkt am Meer, verführen zum Schlemmen. Doch bevor man sich hier niederlässt, schlendert man auf der Palmen umsäumten Uferpromenade.

weiterlesen »