Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Was bedeutet die “Heringsche Regel” in der Homöopathie….

Was bedeutet die “Heringsche Regel” in der Homöopathie….

Nach dem Arzt Constantin Hering wurde die Heringsche Regel benannt. Sie gilt neben dem Heilungsverlauf, als eine der zentralen homöopatischen Gesetzmäßigkeiten. Bei der Heilung einer Krankheit drückt sie aus, dass die Symptome von “von oben nach unten”, “von innen nach außen” und “in der umgekehrten Reihenfolge ihres Auftretens” verschwinden.

Von oben nach unten: Der Hautausschlag heilt demzufolge zuerst am Oberkörper ab, bevor die Beine und dann die Füße keine Symptome mehr zeigen. Von innen nach außen: Die Heilung beginnt bei der Psyche, geht über zu den lebenswichtigen inneren Organen, dann folgt der Bewegungsapparat und zum Schluß heilt die Haut.

In der umgekehrten Reihenfolge ihres Auftretens. Nach der Regel wird die Krankheitsgeschichte rückwärts aufgerollt. Frühere Krankheiten heilen vor länger bestehenden Erkrankungen ab. Ein Heilungsverlauf entsprechend der Heringschen Regel zeigt eine besonders gute und tiefe Arzneiwirkung. Bei chronischen Krankheiten kann sich dem zufolge, der Prozeß der Heilung über längere Zeit hinziehen. Oft bessert sich das allgemeine Empfinden, während sich (umgekehrt) die lokalen Beschwerden verschlimmern.

Der Zeitliche Heilungverlauf in der Homöopathie ist so individuell wie der Mensch, der behandelt wird. Jedoch die Art und Weise, wie die Heilung erfolgen soll, unterliegt einer Gesetzmäßigkeit – der Heringschen Regel.

“Der Arzt Constantin Hering wurde 1800 in Oschatz, Sachsen, geboren. Bei seinem Medizinstudium in Leipzig war er Assistent des vehementen Homöopathie-Gegners Dr. Robbi. Dieser bat Hering, den “Irrweg” der Homöopathie zu dokumentieren. Hering wurde dabei selbst zu einem überzeugten Anhänger. 1826 promovierte er mit “de Medicina futura” (Über die Medizin der Zukunft).

1827–1833 war er auf Reisen und wurde in Surinam Leibarzt des Gouverneurs. Hier entdeckte er u.a. Lachesis. 1833 ging er nach Philadelphia, USA. Dort war er beteiligt an der Gründung verschiedener homöopathischer Institute. Hering war einer der führenden Homöopathen seiner Zeit und hat durch sein charismatisches und energisches Erscheinen die Homöopathie bis in unsere Tage wesentlich geprägt”. Narayana Verlag.
Wichtige Werke:

1. The Homoeopathist
2. Materia Medica with a pathological Index
3. Analytical Therapeutics
4. Condensed Materia Medica
5. The Guiding Symptoms of Our Matera Medica

Einen Kommentar schreiben