Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Heilungshindernisse in der Homöopathie….

Heilungshindernisse in der Homöopathie….


Die Heilung einer Krankheit kann auch beim richtigen homöopischen Mittel blockiert sein, zum Beispiel, durch Reizstoffe in der Nahrungskette, wie Alkohol, Tabak, Medikamente, ätherische Öle, Menthol, Kampfer und Pfefferminze. In bestimmten Zahnpasten, grünen und schwarzen Tee, Gemüsesorten, zu stark gewürzten Speisen und ein ungesunder Lebensstil. Hinzu kommen noch Störfelder, die durch Elektrosmog ausgelöst werden. Gerade auch Impfungen und Amalgam Zahnfüllung können die heilende Wirkung von homöopatischen Mitteln immens beeinflussen und die Wirkung sogar ganz aufheben oder verlangsamen.


Text & Fotos: Gudrun Steinmill-Hommel

Der Vater der Homöopathie Samuel Hahnemann hatte lange darüber geforscht, aus welchem Grund ein bestimmtes Mittel, was richtig ausgewählt wurde, keine Wirkung aufwies. So entdeckte er, dass unterschiedliche Substanzen, die Arznei betreffend wirksam sein können, die Botschaft des homöopatischen Mittels beeinflussen können. Und trotzdem müssen Patienten nicht bei jeder homöopatischen Behandlung auf alle leckeren Speisen verzichten. Jedoch ist es ratsamer, mit dem behandelnden Arzt abzusprechen, dass durch gezielte Maßnahmen die Wirkung, der homöopathischen Mittel, positv unterstützt und nicht beeinflusst werden. So betrachtet, ist die Homöopathie auch eine präventive Medizin, um krankmachende Situationen zu verändern. Auf diese Weise werden Krankheiten verhindert und Bedingungen geschaffen, damit die Homöopathie Krankheiten heilen kann.

Die Homöopathie ist ein Geschenk für alle Menschen, die sie anwenden möchten, aber auch für die, die ihre heilende Wirkung schon erlebt haben. Und das manchmal sogar in wenigen Minuten, wenn das richtige Mittel gefunden und eingenommen wurde. Doch die Wirkung der Homöopathie stellt sich nur dann ein, wenn wichtige Grundregeln der Anwendung berücksichtig werden. Die Regeln gelten nicht nur für Laien, sondern auch für erfahrende homoöpathische Ärzte. So sind doch zahlenlose Patientinnen und Patienten seit über 200 Jahren Zeugen ihrer Wirksamkeit geworden. Eine menschenfreundliche Medizin ist keine Utopie, denn sie ist schon lange da, …wie schön.

Ein Kommentar

  1. Christina Heller




    sehr interessant, bin bei der Umstellung.

    Chr. Heller

Einen Kommentar schreiben