Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » 2018 » Januar

Seelen-Schach unterstützt uns, Bewegung in unser Leben zu bringen, um die Starrheit unserer alten Lebensgewohnheiten und Glaubenssätze zu durchbrechen. Wir verlassen die niederen Bewusstseinsebenen, um über unseren hohen Geist neue Möglichkeiten eines erweiterten Lebens zu erfahren. Neue Lebensabschnitte und Lebenswege werden deutlich aufgezeigt, Besetzungen, Fremdenergien, Karma, Verstrickungen und dergleichen aufgelöst.

Die Bilder zu den jeweiligen Texten wurden ebenfalls von der Geistigen Welt durchgegeben und transzendieren den Bewusstseinsraum und aktivieren die hohe geistige Wahrnehmung. Für alle beschriebenen Prozesse der Bewusstseinserweiterung wurde bewusst die Form des Spielens erwählt, weil wir dabei am empfänglichsten für das Neue sind und am effizientesten lernen. weiterlesen »

Der Sonntagsbraten war und ist ein gutes Konzept. Im Interview bezieht Schauspieler und Autor Hannes Jaenicke Position zu Fleischkonsum und -produktion. Hannes Jaenicke ist Schauspieler, Autor – und überzeugter Vegetarier. Es geht ihm nicht nur um den eigenen Teller: In Büchern und Dokumentarfilmen setzt er sich für den Schutz von Tieren und der Umwelt ein. Im Interview erzählt Jaenicke, warum er Vegetarier wurde und welchen Fleischkonsum er für vertretbar hält.

Greenpeace: Sie sind Vegetarier. Wann haben Sie sich dazu entschlossen und was waren die Gründe?

Hannes Jaenicke: Ich habe Mitte der achtziger Jahre mal in einer Geflügelfabrik gedreht und mich danach entschlossen, kein Fleisch mehr zu essen. Abgesehen davon, dass man sich als sogenannter „Omnivore“, also Allesfresser, problemlos ohne tierische Produkte ernähren kann, fühle ich mich besser, fitter und gesünder als mit Fleischkonsum…. weiterlesen »

“Kleider machen Leute”, diese Novelle, des Schweizer Dichters Gottfrief Keller, gehört zu den bekanntesten Erzählungen der deutschsprachigen Literatur. Die Geschichte handelt von dem Schneidergesellen Wenzel Strapinski, der sich trotz Armut gut kleidete. Als Vorlage wurde sie für Filme und Opern inzieniert. Und gilt als Beispiel für die Stilrichtung des poetischen Realismus.

Die Modemagazine machen es uns nicht gerade leicht, wenn sie für überteuerte Lables stylische Werbung machen. Doch, was für ein Glück, in den letzten Jahren hat sich viel in dieser Branche verändert. Und wie schön, dass wir mittlerweile in einer anderen Zeit leben. Die Menschen werden immer kreativer, um ihre Mode selber zu nähen. weiterlesen »

Dank eines Gentests erfährt Minenräumer Erwan (François Damiens) mit 45 Jahren, dass sein Vater nicht sein richtiger Vater ist. Bei der Suche nach seinem richdtigen Erzeuger trifft er auf die ÄAnna (Cècile de France)….charmanter, schöner Familienfilm….

Frkr. 2017 – D. François Damiens, Cècile de France, R. Carine Tardieu – Filmstarts am 21. Dezember 2017.