Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » Die guten Vorsätze für 2018 in die Tat umsetzen ist eine Kunst….

Die guten Vorsätze für 2018 in die Tat umsetzen ist eine Kunst….

Text + Foto: Gudrun Steinmill-Hommel

Die guten Vorsätze fürs neue Jahr bleiben bei den meisten Menschen auf der Strecke, weil die Realität oft anders aussieht. Schon der Versuch, den Tag präzise durchzuorganisieren, klappt meistens nicht, wenn man keine sinnvolle Zeiteinteilung auf die Reihe bekommt und sich außerdem zu wenig Freiräume eingesteht. Die meisten Ausreden lauten dann, keine Zeit, zuviele Termine, zuviel Arbeit und ich bin im Stress, das sind wohl die häufigsten Ausreden, die der Mensch aus verschiendenen Gründen ausspricht. Abschalten und Entspannen heißt das Zauberwort, um neue Kräfte zu tanken und damit eine sinnvolle Zeiteinteilung einzuhalten……..

“Genieße den besonderen Moment” sagt der, der wach und positiv durchs Leben schreitet. Und sich auch Vergnügen und Spaß gönnt. Immer nur vernünftig sein, weil man befürchtet, dass es einen schaden könnte, ist keine Lösung und bringt kaum Lebensfreude. Gerade den Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung zu finden, wo es bei vielen Menschen dran hapert, gehört zu den wichtigsten Kriterien, um seine guten Vorsätze zu verwirklichen.

Es gehört einfach zum Leben, dass auch mal etwas schiefgehen kann. Das ist noch lange kein Grund zum aufgeben. Große Erfolge schließen meistens Rückschläge mit ein. Und Erfolgsintelligenz bedeutet nicht, keine Misserfolge haben zu dürfen. Das Beste ist, aus Fehlern zu lernen, um daraus das Beste zu machen. Nicht umsonst gibt es den Spruch: “Aus Fehlern lernt man”. Sogar aus Niederlagen kann jeder wichtige Informationen über seine Schwächen und Stärken herausziehen und kann dieses Wissen darüber, positiv für seine Erfolgsstrategie, nutzen. Letztlich ist Erfolg nur eine Überwindungsprämie, und die bekommt nur der, der sich für das Erreichen seiner Ziele mit aller Kraft einsetzt.

Auf diese Weise werden unsere Überzeugungen von allen Erfahrungen geprägt, die wir im Leben machen. Alles, was wir Menschen erschaffen, hat seinen Ursprung in einem einzigen Gedanken, vereint mit dem Wunsch, ihn in irgendeiner Weise zu realisieren. Z.B. haben die Zeilen, die Du gerade liest, ihren Ursprung in dem Gedanken, dass ich es schreiben könnte, und wurden so zur Ausführung gebracht, durch meinen Wunsch und Willen, dir diese Ideen mitzuteilen. Hätte ich jedoch auf die zweiflerische Stimme in mir gehört, dass ich das nicht kann, gäbe es diesen Text nicht.

Wir können uns entscheiden, glücklich, erfolgreich zu sein und zulassen, dass Glück und Erfolg in unser Leben fließt. Wir können wählen, uns selbst wertvoll und liebenswert zu finden. Unser bester Freund zu sein, uns gut zu finden und zulassen, dass positive Gefühle in unsere Umgebung ausstrahlen. Wir können wählen mit uns selbst in Frieden zu leben und in jedem Moment eine positive Zukunft zu gestalten.

Gudrun Steinmill-Hommel

Einen Kommentar schreiben