Naturmedi-AufKurs
Willkommen auf » 2017 » Oktober

Plastik vermüllt die Weltmeere. Zur Our-Ocean-Konferenz auf Malta fordert Greenpeace deshalb von Unternehmen und Politik, sinnvolle Konzepte zur Müllvermeidung vorzuschlagen…….

In der Mythologie gilt er gemeinhin als das Böse, das besiegt werden muss: der Drache. Jenes feuerspuckende Mischwesen aus Schlange, Echse, Adler, Löwe und manch weiterem Tier, mächtig und gefährlich, stark und unheilbringend. Der Drache, den Greenpeace-Aktivisten heute vor dem Tagungsort der Our-Ocean-Konferenz auf Malta aufgestellt haben, ist so eine Chimäre: vier mal vier Meter groß, rot, furchterregend. Doch statt Feuer spuckt er Plastik: Müll, frisch von Stränden in Spanien, Kroatien und den Philippinen.

Damit sollen die Teilnehmer der Konferenz – etwa 1000 Abgeordnete aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die sich dem Schutz der Weltmeere widmen wollen – nicht nur daran erinnert werden, dass Plastikmüll eines der großen Probleme unserer Ozeane ist. Der Drache soll ihnen auch vor Augen führen, welche Konzerne ihn hauptsächlich produzieren….weiter hier….

Je hektischer die Zeit ist, um so wichtiger ist es eine Lösung zu finden, wie man gesund bleibt. Wo Körper, Geist und Seele wieder auftanken können und für eine ausgleichende Balance sorgen. Doch gesundes Leben besteht nicht nur daraus, dass man sich gesund ernährt. Viele andere Faktoren spielen eine Rolle. Da die biochemischen Prozesse, die im Körper aktiviert werden, nicht mehr in der tatsächlichen Flucht ausagiert werden können, haben sie einen gegenteiligen und negativen Effekt auf die Gesundheit des Menschen. Aus diesem Grund hat die Entspannung eine vorbeugende Funktion. Darüber hinaus verhilft sie dazu, dass der Körper in Harmonie kommt und die körperliche Selbstregulierung wieder funktioniert.

Entspannung-Leben: Die Wirkung der Entspannung ist das Gegenteil zur Stressreaktion, bei der, der Körper alle Symptome von Stress produziert, wie Herzrasen, erhöhten Cholesterinspiegel, Adrenalinausschüttung, das sind alles Schutzmechanismen vor einer drohenden Gefahr. In früheren Zeiten waren diese Schutzmechanismen lebenswichtig.

weiterlesen »

Die Weltgesundheitsorganisation schlägt Alarm: Big Food, die multinationale Nahrungsmittelindustrie, ist noch gefährlicher als die Tabak- und Alkoholindustrie. Aggressiv erobern die Konzerne jetzt arme Länder und drängen mangelernährten Müttern und ihren Kindern krankmachendes Junkfood auf – Instantnudeln, Kekse, Chips, überzuckerte Drinks. Die Folge: eine Pandemie krankmachender Fettleibigkeit – allein in China starben 2016 1,3 Millionen Menschen an Diabetes….

Kein Zweifel: Big Food macht Riesen-Profite auf dem Rücken der Ärmsten. Das muss bekämpft werden – aber wie?

weiterlesen »

Jedes Jahr werden in europäischen Laboratorien tausende Primaten vergiftet, aufgeschnitten und gequält. Man sperrt sie in kahle Käfige, wo sie weder auf Bäume klettern noch nach Nahrung suchen oder mit ihren Freunden und Familien spielen können. Die intelligenten Tiere leben dort ein Leben in Angst. Wenn Affen zu Versuchszwecken missbraucht werden, injiziert man ihnen beispielsweise immer wieder chemische Verbindungen oder verursacht tödliche Krankheiten. Diese führen dann häufig zu Erbrechen, Durchfall, Krämpfen, Blutungen oder Schlimmerem. Schlussendlich werden die Tiere getötet.

Wieder und wieder wurden Studien in angesehenen wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, die zu dem Ergebnis kamen, dass Versuche an nicht-menschlichen Primaten menschliche Krankheiten nicht replizieren können. Warum also müssen noch immer so viele Tiere im Labor leiden und sterben.….Bitte spenden Sie….

Wimbledon 1980 – Gewinnt der stille von Ängsten geplagte Björn Borg (Sverrir Gudnason) zum fünften Mal oder der erstmals launische Newcomer John McEnroe (Shia LaBeouf)?…spannend wie ein Krimi mit tollen Sportszenen…..

Swe. 2017 – Shia LaBeouf, Sverrir Gudnason R. Janus M. Pedersen – Filmstarts am 19. Oktober 2017.

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung, das stimmt nicht immer, wenn man schlecht geschlafen hat. Ein alter Spruch, “so wie man sich bettet schläft man auch” können viele Menschen bestätigen. Ob wir gut schlafen, hängt allerdings von inneren und äußeren Einflüssen ab. Entscheidend ist, wie man so schön in der Umgangssprache sagt, wie der Mensch “drauf” ist. Hier spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. U.a. ist auch ein tiefer Schlaf ein entscheidender Faktor für das Wohlbefinden. Denn schließlich verbringen wir Menschen rund ein Drittel unseres Lebens im Bett…..

Also kommt es auch auf das Bett an. Wer einmal in einem Boxspringbett geschlafen hat, möchte nie mehr, nach unserer Erfahrung, in einem herkömmlichen Bett aufwachen. Allein nur ein Probeliegen löst schon bei vielen Menschen so einige positive Begriffe aus z. B. Wellness, Relaxen, himmlischer und gesunder Schlaf, ergonomisch richtiges Liegen und wie auf Wolke 7 schweben…. und davon träumen wir doch alle. “Nur wer entspannt schläft, ist den Anforderungen des Alltags gewachsen”, so die Mediziner und Schlaftherapeuten…..

weiterlesen »

Sie ist schnell, elegant und für ihre Beute sehr gefährlich – Maleika, eine Gepardin aus den endlosen Weiten der afrikanischen Savanne. Für ihre sechs Jungtiere ist sie eine Heldin, eine unerbittliche Kämpferin und eine treu sorgende Beschützerin voller Mutterliebe……

Der Fotograf und Filmemacher Matto Barfuss hat Maleika über vier Jahre lang begleitet und ihr Leben aus nächster Perspektive in faszinierenden Film- und Fotoaufnahmen festgehalten. Dieser Bildband zum gleichnamigen Kinofilm umfasst neben über 100 spektakulären und berührenden Fotografien viel Wissenswertes über den Lebensraum, die Fortpflanzung sowie das Jagd- und Sozialverhalten der Geparden. Maleika ist ein Buch für die ganze Familie, es ist eine Geschichte über wilde Kämpfe, schmerzhaftes Loslassen und starken Zusammenhalt.

Das Buch ist im Riva Verlag erschienen 16,90 – auch über Amazon zu bestellen.

In Kenias Naturpark Masai Mara bringt die Gepardin Maleika sechs Junge zur Welt. Überall lauern Gefahren. Die Filmbilder von “Gepardenmann” Matto Barfuss sind berührend und fantastisch…..

Dtl. 2017 – Sprecher. Max Moor, Regie Matto Barfuss…..- Filmstart am 12. Oktober 2017.

Zusammen mit der Humane Society of the United States (HSUS), der italienischen Tierschutzorganisation Lega Anti Vivisezione (LAV) und der Fur Free Alliance (FFA) freuen wir uns, über die Nachricht, dass das führende, weltweit bekannte Modehaus Gucci beginnend mit seiner Frühjahrs-Sommer-Kollektion 2018 auf die Verarbeitung von Echtpelz verzichten wird.

Guccis Präsident & CEO Marco Bizzarri kündigte gestern während des Kering Award for Sustainable Fashion in London die pelzfreie Zukunft seines Unternehmens an. Die Ankündigung von Gucci zeigt, dass ethischer Konsum und Tierschutz auch für Luxuslabels enorm an Bedeutung gewonnen haben. Guccis pelzfreie Strategie beinhaltet Nerz, Kojote, Marderhund, Fuchs, Kaninchen und Karakulschaf sowie alle weiteren Spezies, die speziell für die Pelzproduktion gezüchtet oder gefangen werden.…weiter…

Als Elisabeth eine Frühlingsparty gibt, stimmt zwar das Datum, 21. März, aber draußen schneit es. Elisabeth ist keine erfahrene Gastgeberin und sehr nervös. Viel zu viele Stühle, viel zu viele Gläser. Dennoch scheint alles gut zu gehen, bis sich Jean-Lino und Lydie, die Nachbarn von oben, wegen eines Bio-Hühnchens in die Haare kriegen. Als die Gäste gegangen sind und Elisabeth und ihr Mann schon im Bett liegen, klingelt es an der Tür. Es ist Jean-Lino, der erzählt, dass er Lydie gerade erwürgt hat.

In Babylon erzählt Yasmina Reza von einer grotesken Abendgesellschaft, den Abgründen einer Paarbeziehung und von einer ganz besonderen Freundschaft. Mit einmaligem Gefühl für Tragik und Komik gelesen von Maren Kroymann…..

Das Audiobook ist im Hörbuch Hamburg erschienen – auch über Amazon zu bestellen.